seminartitle

Neu

Cyber-Versicherung in der Praxis

unter Berücksichtigung der DS-GVO

  • Konzept

    Am 28. Mai 2018 tritt die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) in Kraft, mit der auf europäischer Ebene ein weiteres Instrument zur Sicherstellung eines einheitlichen Datenschutzniveaus angestrebt wird. Pünktlich hierzu werden mit diesem Seminar die wesentlichen Änderungen dargestellt.

    Dabei werden zunächst anhand von praktischen Beispielen die Risiken der Cyber-Kriminalität dargelegt. Da hiervon insbesondere auch die umfangreichen auf dem Markt befindlichen Cyber-Versicherungen betroffen sind, wird deren Risikoermittlung sowie der Service, der den Versicherungsnehmern geboten werden sollte, erläutert. Letztlich werden auch die Folgen des Inkrafttretens der DS-GVO für einzelne Berufe aufgezeigt.

  • Inhalte

    Das Seminar wird durch einen spannenden Vortrag des IT-Sicherheitsexperten Alexander Dörsam eröffnet. Er wird aus sehr praktischer Sicht erläutern, welchen Risiken man durch die Cyber-Kriminalität ausgesetzt ist. Er wird anhand eines Live-Hackings aufzeigen, wie leicht jeder Einzelne Opfer eines Cyber-Angriffes werden kann.

    Anschließend wird Dr. Andreas Fürst einzelne Deckungskonzepte vorstellen. Zudem wird er auf die Notwendigkeit eingehen, hierfür als Versicherer besondere Services anzubieten, die der Schutzbedürftigkeit der Versicherungsnehmer und der Eilbedürftigkeit im Schadensfall gerecht werden.  Letztlich wird er auch auf die Auswirkungen der DS-GVO für die Cyberversicherung eingehen.

    Nach dem Mittagessen wird Dr. Raphaela Merk die wesentlichen Änderungen der Rechtslage durch das Inkrafttreten der DS-GVO darlegen und hinterfragt diese anhand ausgewählter Problemkreise vor dem Hintergrund der Öffnungsklauseln, die auf nationaler Ebene ein Abweichen der Mitgliedstaaten erlauben.

    Abschließend wird Sven Lehmann vortragen, ob und inwieweit verkammerte Berufe eine Cyber-Versicherung benötigen. Er wird eine Abgrenzung zu den bestehenden Haftpflichtversicherungen vornehmen und darstellen, wie die verkammerten Berufe von dem DS-GVO betroffen sind (auch im Hinblick auf die aktuellen technischen Möglichkeiten wie Cloud-Lösungen, Sprecherkennungssysteme etc.).

    Die Teilnehmer erhalten Informationen zu

    • Cyber-Sicherheit in der Praxis
    • Live-Hacking vor Ort
    • Cyber-Versicherung - weit mehr als Risikotransfer
    • DS-GVO in Bezug auf Cyber-Crime
    • Verkammerte Berufe, Cyber-Versicherung und DS-GVO
  • Teilnahmeinformationen

    Das Update-Seminar richtet sich an Mitarbeiter und Leiter von Versicherungsunternehmen in den Bereichen Haftpflichtversicherung, Recht und Schaden, Mitarbeiter und Leiter von Dienstleistern, die in diesem Bereich tätig sind, Versicherungsvermittler sowie Rechtsanwälte.

    Die Teilnahmegebühr umfasst die kompletten Tagungsunterlagen und die Bewirtung während der Veranstaltung.

    Das Seminar wird in der Zeit von 09:30 bis 17:00 Uhr durchgeführt. Vormittags und nachmittags findet jeweils eine Kaffeepause von 15 Minuten und mittags eine Pause von 60 Minuten statt.

    Sie erhalten für Ihre Teilnahme ein Zertifikat über 6 Stunden nach § 15 FAO bzw. 8 Weiterbildungspunkte für die Initiative "gut beraten".

590,00
zzgl. ges. Mwst.
Bei einer Sammelanmeldung zu derselben Veranstaltung erhält der dritte sowie jeder weitere Teilnehmer desselben Unternehmens 25% Rabatt auf die Teilnahmegebühr.
Web-Code
VF319

Diese Seminare könnten Sie auch interessieren