Neu

Kraftfahrtversicherung - Wild- / Tierschaden

Rechtliche und technische Betrachtungen zu Schadenfällen unter Beteiligung von Tieren (online)

  • Konzept

    Ein Wildunfall ist keine Seltenheit: Mehr als 200.000 Wildschäden gibt es jährlich in Deutschland. Viele Schäden laufen glimpflich ab, dann kommen Fahrer und Tier mit dem Schrecken davon. Doch oft wird das Auto stark beschädigt. Aber wer zahlt für den Wildunfall? Tatsächlich kommen verschiedene Kfz-Versicherungen bei einem Wildunfall für unterschiedliche Schäden auf. Mit einer Vollkasko sind Sie am besten gegen einen Wildschaden abgesichert. Viele Teilkaskoversicherungen zahlen nur bei Wildschäden durch Haar- und Federwild.

    Erfahren Sie in diesem Seminar mehr über die rechtlichen und technischen Betrachtungen zu Schadenfällen unter Beteiligung von Tieren. 

  • Ziele / Nutzen

    Die Teilnehmer:

    • Erhalten einen Überblick über die wichtigsten Grundlagen
    • Befassen sich mit den Obliegenheiten und dem Anspruchsumfang
    • Lernen die Besonderheiten bei der Regulierung kennen und
    • arbeiten mit konkreten Fallbeispielen für einen direkten Praxisbezug.
  • Inhalte

    Rechtlicher Teil

    • Einführung ins Thema: Abgrenzung Kfz-Haftpflicht- / -Teilkasko- / -Vollkaskoversicherung
    • Leistungsbeschreibung Wildschaden / erweiterter Wildschaden /Tierschaden
    • Obliegenheiten
    • Beweislastverteilung (Vorliegen eines Wild- / Tierschadens und zur Schadenhöhe)
    • Anspruchsumfang (Eigenschäden, Fremdschäden, öffentlich-rechtliche Ansprüche)
    • Besonderheiten bei der Regulierung von Wild- / Tierschäden
    • Ausweichschaden ohne Tierberührung
    • Besondere Fallkonstellationen
    • Regressmöglichkeiten gegenüber dem Tierhalter

    Technischer Teil

    • Möglichkeiten und Grenzen der Rekonstruktion von Tierkollisionen(theoretisch und experimentell)
    • Anforderungen an theoretische und experimentelle Untersuchungen sowie an die Qualität von Daten zur Rekonstruktion von Tierkollisionen
    • Fallbeispiele zu Rekonstruktion der Kollisionsgeschwindigkeit sowie des Bewegungsverhaltens bei Tierkollisionen bzw. bei Schadenfällen unter angeblicher Beteiligung von Tieren
  • Teilnahmeinformationen

    Teilnehmerkreis

    Das Seminar richtet sich an Leiter und Mitarbeiter von Versicherungsunternehmen in den Bereichen Kraftfahrt, Recht und Schaden, Versicherungsvermittler sowie Rechtsanwälte. 

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnahmegebühr beträgt 330,00 Euro zzgl. Mwst. pro Person.

    Anmeldung

    Die Anmeldung kann über den "Buchung"-Button, das Anmeldeformular oder direkt per E-Mail (info@versicherungsforum.de) erfolgen.

    Seminarzeiten

    Das Seminar findet in der Zeit von 09:00 bis 16:30 Uhr statt. (inkl. Pausen)

    Ablauf/ Equipment

    Das Seminar findet über die Plattform "Zoom" statt. Nach Anmeldung erhalten Sie einen entsprechenden Einwahllink. Über Ihren Webbrowser können Sie am Online-Seminar teilnehmen. Die Installation des Programms ist nicht notwendig. Wir empfehlen die Nutzung eines Headsets während des Seminars. Eine Einwahl per Telefon ist ebenfalls möglich. 

    Sollte Ihr Unternehmen die Nutzung von Zoom untersagen, möchten wir Sie freundlich bitten, falls möglich, einen privaten Computer für die Teilnahme an der Veranstaltung zu verwenden.

    Hinweise zu Bildungszeit

    Sie erhalten für Ihre Teilnahme eine Weiterbildungsbestätigung über 6 Stunden mit Vermerk auf § 15 FAO.

    Unsere Datenschutzhinweise für Teilnehmer finden Sie hier.

Web-Code
VF207
Preis

330,00 zzgl. ges. Mwst.

<p>Bei einer Sammelanmeldung zu derselben Veranstaltung erhält der dritte sowie jeder weitere Teilnehmer desselben Unternehmens 25% Rabatt auf die Teilnahmegebühr.</p>

mehr Details