Neu

Öffentliche und kirchliche Zusatzversorgung

AktuelleRechtsfragen und Entwicklungen

  • Konzept

    Zum Auftakt des Seminars werden Niklas Benrath aus Arbeitgeberperspektive einerseits sowie Dr. Oliver Dilcher aus Arbeitnehmerperspektive andererseits zu aktuellen tarifvertraglichen und tarifpolitischen Aspekten der Zusatzversorgung referieren, um auf diese Weise einen wesentlichen Grundstein auch für die nachfolgenden Referate zu legen.

    Im Anschluss daran befasst sich Dr. Tobias Britz mit den Besonderheiten der Zusatzversorgung im Vergleich zu privaten Lebensversicherungsunternehmen, da deren rechtliche Bedeutung – auch und gerade für die Praxis der Rechtsfindung im Rahmen gerichtlicher Auseinandersetzungen – nicht zu unterschätzen ist.  

    Nach der Mittagspause wendet sich Claudia Wegner-Wahnschaffe dem aktuell stark diskutierten Thema der säulenübergreifenden Renteninformationen zu, wobei neben den damit verbundenen Erwartungen aus der Nutzerperspektive auch damit verbundene Herausforderungen besprochen werden. Dem nicht minder aktuellen Thema der versicherungsaufsichtlichen Anforderungen an die IT (VAIT) widmet  sich im Anschluss daran Marco Suty, der unter anderem zu den damit verbundenen Anforderungen und Herausforderungen Stellung nehmen wird. 

    Zum Abschluss der Veranstaltung richtet Prof. Dr. Ulbrich, LL.M., den Fokus auf ausgewählte und aktuelle arbeitsrechtliche Fragestellungen, die für die Zusatzversorgung von Bedeutung sind.

  • Ziele / Nutzen

    Das Seminar beschäftigt sich im Schwerpunkt mit aktuellen Rechtsfragen der Zusatzversorgung für den öffentlichen und kirchlichen Dienst. Neben versicherungsvertrags- und aufsichtsrechtlichen Themen werden auch arbeitsrechtliche Aspekte der Zusatzversorgung einschließlich ihrer tarifvertraglichen Rahmenbedingungen in den Blick genommen. Abgerundet wird die Veranstaltung jeweils durch einen über die originär rechtlichen Fragestellungen der Zusatzversorgung hinausgehenden Praxisvortrag. 

    Die Teilnehmer erhalten Informationen zu

    • Aktuelle Rechtsprechung und Behördenpraxis
    • Rechtliche Trends und Herausforderungen
    • Aktuelle tarifvertragliche Entwicklungen 

    Moderiert wird die Veranstaltung durch Dr. Tobias Britz.

    Bei allen Vorträgen besteht ausreichend Gelegenheit zur Diskussion.

  • Inhalte

    ab 09:00 Uhr Empfang und Registrierung


    09:25 Begrüßung und Einführung

    Dr. Tobias Britz


    09:30 Uhr Zusatzversorgung aus Sicht der Arbeitgeber – u.a.  

    • Tarifvertraglicher Handlungsbedarf
    • Auswirkungen des Betriebsrentenstärkungsgesetz
    • Tarifpolitischer Ausblick

    Niklas Benrath


    10:30 Uhr Werthaltigkeit der Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst aus Sicht der Arbeitnehmer – u.a.

    • Finanzierung und Verlässlichkeit aus Sicht der Arbeitnehmer
    • Leistungskatalog
    • Die Zukunft der tariflichen Weiterentwicklung

    Dr. Oliver Dilcher


    11:30 Uhr Kaffeepause


    11:45 Besonderheiten der Zusatzversorgung im Vergleich zu privaten Lebensversicherungsunternehmen und deren rechtliche Bedeutung – u.a.

    • Tarifvertragliche Rahmenbedingungen und deren Bedeutung für die Auslegung
    • Kalkulationsspezifische Besonderheiten und deren Auswirkungen auf das Versicherungsverhältnis 
    • Konsequenzen für Satzungsgestaltung und Satzungsauslegung am Beispiel des Sanierungsgelds im AV I und der Schließung von Deckungslücken im AV II.

    Dr. Tobias Britz


    12:45  Uhr Mittagessen


    13:45 Uhr Säulenübergreifende Renteninformationen: Ansätze und Perspektiven in Deutschland und Europa – u.a.

    • Erwartungen aus der Nutzerperspektive
    • Funktionen und Inhalte 
    • Organisatorische Herausforderungen

    Claudia Wegner-Wahnschaffe


    14:45    Versicherungsaufsichtliche Anforderungen an die IT (VAIT) – Mehr als nur Anforderungen an die Informationstechnik? – u.a.

    • Inhaltliche Einordnung, Anforderungen und Module der VAIT
    • Herausforderungen in der Praxis
    • Proportionalitätsansatz, Verhältnis zur DSGVO sowie Ausblick

    Marco Suty


    15:45 Uhr Kaffeepause


    16.00 Uhr Aktuelle arbeitsrechtliche Fragestellungen (Arbeitstitel)

    Prof. Dr. Mathias Ulbrich, LL.M.


    17:00 Uhr Verabschiedung / Ende der Veranstaltung

     

    Programmänderungen bleiben vorbehalten.

  • Teilnahmeinformationen

    Teilnehmerkreis

    Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter und Leiter von kommunalen und kirchlichen Zusatzversorgungskassen sowie der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, die mit den komplexen rechtlichen Grundlagen und Rahmenbedingungen der Zusatzversorgung befasst sind. Auch Mitarbeiter und Leiter aus Unternehmen, Kommunen und kommunalen Unternehmen sowie sonstigen Einrichtungen, die ihre betriebliche Altersversorgung im Wege der Zusatzversorgung durchführen, werden angesprochen.

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnahmegebühr umfasst die kompletten digitalen Tagungsunterlagen und die Bewirtung während der Veranstaltung.

    Vorabendessen

    Am Vorabend der Veranstaltung wird ein optionales Abendessen zum Kennenlernen und Austausch angeboten. Sollten Sie an dem Abendessen am 23.03.2020 um 19:00 Uhr im Tagungshotel Hilton Cologne interessiert sein, geben Sie dies bitte bei der Anmeldung mit an. Die Kosten liegen bei 20,00 Euro pro Person.

    Seminarzeiten

    Das Seminar wird in der Zeit von 09:30 bis 17:00 Uhr durchgeführt. Vormittags und nachmittags findet jeweils eine Kaffeepause von 15 Minuten und mittags eine Pause von 60 Minuten statt.

    Hinweise zu FAO und Bildungszeit*

    Sie erhalten für Ihre Teilnahme ein Zertifikat über 6 Stunden nach § 15 FAO bzw. 6 Stunden Bildungszeit.

    Veranstaltungsort

    Köln

    Übernachtung

    Hotelbuchungen erfolgen durch die Teilnehmer selbst. Ein begrenztes Zimmerkontingent (150,- € inkl. gesetzl. MwSt. für Zimmer inkl. Frühstück zzgl. Kulturförderabgabe) steht zum Abruf bis vier Wochen vor Seminartermin unter dem Stichwort "VersicherungsForum" zur Verfügung.

     

    * Wir übernehmen keine Garantie für die Anerkennung der Fortbildung durch einzelne Rechtsanwaltskammern. Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.

    Unsere Datenschutzhinweise für Teilnehmer finden Sie hier.

Web-Code
VF613
Preis

490,00 zzgl. ges. Mwst.

mehr Details