Personenschaden - Aktuelle Entwicklungen und Rechtsfragen

Online-Seminar

  • Konzept

    Das Seminar beleuchtet aktuelle Entwicklungen rund um die Regulierung von Personenschäden und konzentriert sich vor allem auf die rechtlichen Besonderheiten, die je nach Beteiligung der geschädigten Personen zu beachten sind.

  • Inhalte

    Entscheidung des OLG München vom 25.10.2019 - 10 U 3171/18

    • Mithaftungsquote bei Verletzung der Gurttragepflicht
    • Anrechnung von SVT-Leistungen nach der relativen Theorie (§ 116 Abs. 3 SGB X)
    • Teilschmerzensgeld
    • Taggenaues Schmerzensgeld
    • Anerkennung von 5%-10 % Abzug berufsbedingter ersparter Aufwendungen
    • Möglichkeit, den Haushaltsführungsschaden bei 10 % zu kompensieren
  • Teilnahmeinformationen

    Teilnehmerkreis

    Das Seminar richtet sich vorwiegend an Mitarbeiter und Leiter von Versicherungsunternehmen aus dem Bereich mittlerer und schwerer Personenschäden, Regresssachbearbeitern von Sozialversicherungs- und Sozialhilfeträgern sowie Rechtsanwälte aus dem Haftungs- und Verkehrsrecht. Es dient nicht nur der Vermittlung von Grundkenntnissen, sondern auch der Fortbildung auf diesem Sachgebiet erfahrener Personen.

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnahmegebühr beträgt 140,00 Euro zzgl. Mwst. pro Person.

    Anmeldung

    Die Anmeldung kann über den "Buchung"-Button, das Anmeldeformular oder per E-Mail (franziska.bellingatversicherungsforum.de) erfolgen.

    Seminarzeiten

    Das Seminar wird in der Zeit von 11:00 bis 13:00 Uhr durchgeführt. 

    Equipment

    Wir empfehlen die Nutzung eines Headsets während des Seminars. (Ein Mikrofon und eine Videokamera sind nicht notwendig.)

    Hinweise zu Bildungszeit

    Sie erhalten für Ihre Teilnahme 2 Stunden FAO/ Bildungszeit gemäß der Weiterbildungsvorgaben.

    Unsere Datenschutzhinweise für Teilnehmer finden Sie hier.

Web-Code
VF765
Preis

140,00 zzgl. ges. Mwst.

mehr Details