seminartitle

Private Unfallversicherung – Grundlagenseminar

  • Konzept

    Das Seminar vermittelt seinen Teilnehmern grundlegendes Wissen rund um die private Unfallversicherung anhand praxisorientierter Beispiele und ausgewählter Rechtsprechung.

  • Ziele / Nutzen

    Das Seminar vermittelt das Grundwissen im Bereich der privaten Unfallversicherung anhand praxisorientierter Beispiele und informiert über die rechtlichen Grundlagen.

    Die private Unfallversicherung trägt als wesentlicher Bestandteil zur sozialen Absicherung bei Verletzungen mit bleibenden Folgen bei. Keine andere Versicherung schließt in gleicher Weise alle organischen Verletzungen "rund um die Uhr" ein. Wartezeiten für den Versicherungsschutz entfallen und jüngere Menschen erhalten zu relativ geringen Beträgen einen sehr weitreichenden Schutz. Im Gegensatz zur gesetzlichen Unfallversicherung ist die Leistung dabei nicht an das Einkommen gebunden.

    Um Schadensfälle korrekt und zugleich gerecht bearbeiten zu können, benötigen die Mitarbeiter in privaten Unfallversicherungen sowohl medizinisches als auch juristisches Grundwissen.

    • Welche gesundheitlichen Beeinträchtigungen hinterlassen häufige Verletzungen?
    • Welche medizinischen Informationen werden für die Regulierung benötigt?
    • Wie können medizinische Befunde verstanden werden?
    • Wann ist eine medizinische Begutachtung erforderlich?
    • Wie wird die Invalidität bemessen? Welche Ausschlüsse sind zu berücksichtigen?

    Voraussetzung dafür ist zunächst jedoch der Eintritt des Versicherungsfalls, zu dem auch die anspruchsbegründende Kausalität gehört, das Nicht-Eingreifen zu berücksichtigender Ausschlüsse vom Versicherungsschutz sowie im Hinblick auf die Leistungsart Invalidität die Einhaltung der Invaliditätsfristen.

  • Inhalte

    Programm 17. September 2019

     

    09:00 Uhr Empfang und Ausgabe der Seminarunterlagen


    09:30 Uhr Begrüßung und Einführung

    Dr. Udo Abel


    09:35 Uhr Unfallereignis und Kausalität

    • Grundsätzliches
    • Unfallereignis
    • Prozessuales
    • Unfreiwilligkeit
    • Kausalität
    • Erweiterter Unfallbegriff

    11:15 Uhr Kaffeepause


    11:30 Uhr Ausschlüsse vom Versicherungsschutz

    • Allgemeines
    • Prozessuales
    • Bewusstseinsstörungen
    • Bandscheiben
    • Gehirnblutungen
    • Psychische Störungen

    13:00 Uhr Mittagessen


    14:00 Uhr Invaliditätsleistung

    • Dauerschaden/Fristen
    • Gliedertaxen (S. 3-12)
    • Außerhalb Gliedertaxe

    15:15 Uhr Kaffeepause


    15:30 Uhr Vorinvalidität und Mitwirkung, Neubemessung, Fälligkeit

    • Vorinvalidität/Mitwirkung
    • Neubemessung
    • Fälligkeit

    17:00 Uhr Ende des Seminars

     

    Programmänderungen bleiben vorbehalten.

  • Teilnahmeinformationen

    Teilnehmerkreis

    Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter von Versicherungsunternehmen die erst seit kurzem oder zukünftig im Bereich der Unfallversicherung tätig sind, Quereinsteiger und Versicherungsvermittler.

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnahmegebühr umfasst die kompletten Tagungsunterlagen und die Bewirtung während der Veranstaltung.

    Seminarzeiten

    Das Seminar wird in der Zeit von 09:30 bis 17:00 Uhr durchgeführt. Vormittags und nachmittags findet jeweils eine Kaffeepause von 15 Minuten und mittags eine Pause von 60 Minuten statt.

    Hinweise zu FAO und Bildungszeit

    Sie erhalten für Ihre Teilnahme ein Zertifikat über 6 Stunden nach § 15 FAO bzw. 6 Stunden Bildungszeit gem. den Vorgaben der IDD.

     


    Veranstaltungsort 

    Lindner Hotel City Plaza
    Magnusstr. 20
    50672 Köln
    Telefon 0221 2034-700
    E-Mail: info.cityplazaatlindner.de

    Übernachtung

    Hotelbuchungen erfolgen durch die Teilnehmer selbst. Ein begrenztes Zimmerkontingent (129,- € inkl. gesetzl. MwSt. für Zimmer inkl. Frühstück zzgl. Kulturförderabgabe) steht im Veranstaltungshotel zum Abruf bis sechs Wochen vor Seminartermin unter dem Stichwort "VersicherungsForum" zur Verfügung.

     

     

    * Wir übernehmen keine Garantie für die Anerkennung der Fortbildung durch einzelne Rechtsanwaltskammern. Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.

420,00
zzgl. ges. Mwst.
499,80 € inkl. gesetzl. MwSt. Bei einer Sammelanmeldung zu derselben Veranstaltung erhält der dritte sowie jeder weitere Teilnehmer desselben Unternehmens 25% Rabatt auf die Teilnahmegebühr.
Web-Code
VF609

Diese Seminare könnten Sie auch interessieren