Neu

Rating, Ranking und Vergleichsportale

Wer kontrolliert die Kontrolleure?

  • Konzept

    Bernd Goller wird sich mit den aufsichtsrechtlichen Vorgaben zur Kreditratingerstellung und -nutzung beschäftigen. Dabei werden die internationalen Hintergründe der Entstehung der Ratingregulierung, ihre materiellen Inhalte sowie die aufsichtspraktischen Rahmenbedingungen näher beleuchtet.

    Matthias Altenähr wird sich grundlegend mit dem Thema Ratings im Finanzdienstleistungsmarkt auseinandersetzen. Dabei geht es um die Wirkung von Ratings auf Vermittler sowie Endverbraucher und die sich daraus für die Produktanbieter ergebenden Konsequenzen.

    Einen Überblick zu (Bonitäts-)Ratings, Rankings und Vergleichen im Versicherungsmarkt wird Dr. Reiner Will geben. Dazu wird er sich mit Unterschieden und Gemeinsamkeiten in Hinblick auf Ziele, Inhalte und Methoden befassen, wobei auch die Ersteller sowie die Adressaten mit in den Blick genommen werden.

    Abgerundet wird das Seminar mit einer Darstellung von Dr. Andrea Nowak-Over zu wettbewerbsrechtlichen Anknüpfungspunkten der Ratingbetrachtung. Dabei wird es um die möglichen Einsatzfelder von Rating- und Rankingergebnissen zur Produktbewerbung gehen. Daneben werden aber auch die rechtlichen Anforderungsprofile für Tarifvergleiche und insbesondere Vergleichsportale Gegenstand der Betrachtung sein. Zu allen Vorträgen besteht ausreichend Zeit zur Diskussion.

  • Ziele / Nutzen

    Das Seminar zu Rating, Ranking und Vergleichsportalen betrachtet Problemstellungen, die sich aus dem immer stärker werdenden Einsatz dieser Instrumentarien ergeben.

    Ratingagenturen und Vergleichsportale sind inzwischen aus dem Versicherungsgeschäft nicht mehr wegzudenken. Durch Solvency II hat sich die Bedeutung von Bonitätsratings noch einmal deutlich verstärkt.

    In unserem Seminar wollen wir den vielfältigen Markt der Vergleiche unter unterschiedlichen rechtlichen Fragestellungen betrachten sowie die Beaufsichtigung von Ratingagenturen näher untersuchen.

    Die Teilnehmer erhalten u. a. Informationen zu

    • Aufsichtsrechtliche Rahmenbedingungen für Kreditratings
    • Ratings im Finanzdienstleistungsmarkt - ihre Wirkung auf Vermittler/Endverbraucher und die praktischen Konsequenzen für einen Produkthersteller
    • Überblick zu Ratings, Rankings und Vergleichen im Versicherungsmarkt
    • Wettbewerbsrechtliche Bewertung von Rankings und Tarifvergleichen
  • Inhalte

    Programm 16. September 2019

     

    Moderiert wird die Veranstaltung durch Dr. Andrea Nowak-Over.

    ab 09:00 Uhr Empfang und Registrierung


    09:30 Uhr Begrüßung und Einführung

    Dr. Andrea Nowak-Over


    Aufsichtsrechtliche Rahmenbedingungen für Kreditratings

    • Internationaler Hintergrund und Kontext
    • Europäische Kreditratingverordnung I - III
    • Materielle aufsichtsrechtliche Anforderungen an Kreditratings
    • Vorschriften zur Nutzung von Kreditratings durch Marktteilnehmer
    • Behördliche Zuständigkeiten bei der Beaufsichtigung von Ratingagenturen und Ratingnutzern

    Bernd Goller


    11:15 Uhr Kaffeepause


    Ratings im Finanzdienstleistungsmarkt - ihre Wirkung auf Vermittler/Endverbraucher und die praktischen Konsequenzen für einen Produkthersteller

    • Begriffsbestimmung
    • Funktion und Nutzen von Ratings - Ratings als Instrument der Komplexitätsreduktion und der Bewältigung von Informationsasymmetrien
    • Am deutschen Finanzdienstleistungsmarkt vertretene Anbieter - Verfahren, Zielgruppen und Finanzierungsmodelle
    • Ratings und ihre Wirkung bei ihren Zielgruppen
    • Praktische Konsequenzen für einen Produkthersteller
    • Aktuelle Probleme im Rating-Markt - methodische Weiterentwicklung, Interessenkonflikte, Marktbeeinflussung durch Ratings
    • Ausblick - wie Ratings einen Beitrag zu einem funktionierenden Finanzdienstleistungsmarkt leisten können

    Matthias Altenähr


    13:00 Uhr Mittagessen


    Überblick zu Ratings, Rankings und Vergleichen im Versicherungsmarkt

    • Unterschiede und Gemeinsamkeiten bezüglich

      • Zielen
      • Inhalten
      • Methoden
      • Erstellern
      • Adressaten

    Dr. Reiner Will


    15:30 Uhr Kaffeepause


    Wettbewerbsrechtliche Bewertung von Rankings und Tarifvergleichen

    • Wettbewerbsrechtliche Anforderungen an die Werbung mit Rankings
    • Tarifvergleiche und Wettbewerbsrecht
    • Anforderungen an Vergleichsportale

    Dr. Andrea Nowak-Over


    17:00 Uhr Ende des Seminars


    Programmänderungen bleiben vorbehalten.

     

     

  • Teilnahmeinformationen

    Teilnehmerkreis

    Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter und Leiter von Versicherungsunternehmen und Dienstleistern, die in diesem Bereich tätig sind, Versicherungsvermittler sowie Rechtsanwälte. 

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnahmegebühr umfasst die kompletten digitalen Seminarunterlagen und die Bewirtung während der Veranstaltung.

    Seminarzeiten

    Das Seminar wird in der Zeit von 09:30 bis 17:00 Uhr durchgeführt. Vormittags und nachmittags findet jeweils eine Kaffeepause von 15 Minuten und mittags eine Pause von 60 Minuten statt.

    Hinweise zu FAO und Bildungszeit*

    Sie erhalten für Ihre Teilnahme ein Zertifikat über 6 Stunden nach § 15 FAO bzw. 6 Stunden Bildungszeit gem. den Vorgaben der IDD. 


    Veranstaltungsort

    Lindner City Plaza Hotel Köln
     

    Übernachtung

    Hotelbuchungen erfolgen durch die Teilnehmer selbst. Ein begrenztes Zimmerkontingent (129,- € inkl. gesetzl. MwSt. für Zimmer inkl. Frühstück zzgl. Kulturförderabgabe) steht zum Abruf bis sechs Wochen vor Seminartermin unter dem Stichwort "VersicherungsForum" zur Verfügung.

    * Wir übernehmen keine Garantie für die Anerkennung der Fortbildung durch einzelne Rechtsanwaltskammern. Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.

    Unsere Datenschutzhinweise für Teilnehmer finden Sie hier.

Web-Code
VF135
Preis

490,00 zzgl. ges. Mwst.

Bei einer Sammelanmeldung zu derselben Veranstaltung erhält der dritte sowie jeder weitere Teilnehmer desselben Unternehmens 25% Rabatt auf die Teilnahmegebühr.

mehr Details