seminartitle

Neu

Zertifizierte Altersvorsorge- und Basisrentenversicherungen

Praktische und rechtliche Fragestellungen

  • Ziele / Nutzen

    Das Update-Seminar zu zertifizierten Altersvorsorge- und Basisrentenversicherungen betrachtet Problemstellungen im Zusammenhang mit zertifizierten Produkten sowohl aus Sicht produktgebender Lebensversicherungsunternehmen als auch aus Sicht der noch jungen Produktinformationsstelle für Altersvorsorge. Aus dem Blickwinkel verschiedener Beteiligter werden unterschiedliche Rechtsfragen, die die Praxis in Bezug auf das AltZertG bewegen, behandelt und ausgewählte aktuelle Rechtsprechung zu zertifizierten Produkten vorgestellt.

  • Inhalte

    Nach der Begrüßung durch Dr. Martin Schaaf wird Sabine Goller zunächst unterschiedliche Probleme aus der Praxis vorstellen und Lösungen zuführen. Dabei geht sie insbesondere auf ausgewählte Einzelfragen zum Produktinformationsblatt für zertifizierte Produkte ein sowie zu solchen zur Effektivkostenberechnung. Weiter erläutert sie ihre Erfahrungen in Bezug auf die notwendigen AVB-Änderungen seit 01.01.2014 und die im Rahmen der Vertragsverwaltung notwendigen Anpassungen wie bspw. die nach § 7b AltZertG notwendige Information vor Rentenübergang sowie die Anpassung der jährlichen Reportings. Abschließend erläutert sie den Pfändungsschutz bei geförderten Verträgen.

    Max J. Hünert widmet sich in seinem Beitrag eingehend den Herausforderungen, die die neue Kostenstruktur nach § 2a AltZertG an Lebensversicherungsunternehmen als Produktgeber von Riester- und Basisrentenversicherungen stellt. Dabei geht er insbesondere auf die Kostenzuordnung, die Kostenangabe im Produktinformationsblatt, die Auswirkungen auf Versicherungsbedingungen sowie auf aktuelle Verlautbarungen des Bundesfinanzministeriums ein.

    Am Nachmittag eröffnet Dr. Andreas Wagner mit einem Vortrag zur Aufgabenteilung zwischen der Produktinformationsstelle Altersvorsorge und dem Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik im Zusammenhang mit der Durchführung der Chancen-Risiken-Klassifizierung. Dabei wird er die grundlegenden Konzepte und Methoden der Chancen-Risikoklassifizierung vorstellen.

    Das Seminar schließt mit einem Beitrag von Dr. Martin Schaaf, wobei er auf ausgewählte Fragen des Zertifzierungsverfahrens beim Bundeszentralamt für Steuern und auf ausgewählte Rechtsfragen und Rechtsprechung zu Riester- und Basisrentenversicherungen eingehen wird. 

    Die Teilnehmer erhalten Informationen zu 

    • Ausgewählte Einzelfragen zu Riester- und Basisrentenversicherungen
    • Die neue Kostenstruktur in Basisrentenverträgen
    • Chencen-Risiko-Klassifizierung von Altersvorsorgetarifen
    • Rechtsfragen des Zertifizierungsverfahrens und aktuelle Rechtsfragen
  • Teilnahmeinformationen

    Das Update-Seminar richtet sich Mitarbeiter und Leiter von Versicherungsunternehmen und Dienstleistern, die in diesem Bereich tätig sind, Versicherungsvermittler sowie Rechtsanwälte.

    Die Teilnahmegebühr umfasst die kompletten Tagungsunterlagen und die Bewirtung während der Veranstaltung.

    Das Seminar wird in der Zeit von 09:30 bis 17:00 Uhr durchgeführt. Vormittags und nachmittags findet jeweils eine Kaffeepause von 15 Minuten und mittags eine Pause von 60 Minuten statt.

    Sie erhalten für Ihre Teilnahme ein Zertifikat über 6 Stunden nach § 15 FAO bzw. 8 Weiterbildungspunkte für die Initiative "gut beraten".

490,00
zzgl. ges. Mwst.
Bei einer Sammelanmeldung zu derselben Veranstaltung erhält der dritte sowie jeder weitere Teilnehmer desselben Unternehmens 25% Rabatt auf die Teilnahmegebühr.
Web-Code
VF607

Diese Seminare könnten Sie auch interessieren