Bau- und Architektenrecht

Aktuelle Deckungs- und Haftungsfragen

  • Konzept

    Das Seminar befasst sich sowohl mit Deckungs- als auch mit Haftungsfragen und gibt einen Einblick in aktuelle Entwicklungen und Entscheidungen rund um das Bau- und Architektenrecht. Mit diesem Seminar wird die Möglichkeit geboten, sich mit beide Seiten der Medaille, also die Haftung und die Deckung und möglichen Wechselwirkung einzelner Gesichtspunkte,  auseinanderzusetzen.

    Einführend wird Tobias Wiesner die Haftungsproblematik der Architekten und Ingenieure im Verhältnis zu anderen Baubeteiligten erläutern. Dabei wird er auch aus Sicht des Versicherers auf den Umfang des Versicherungsschutzes, Ausschlüsse vom Versicherungsschutz und Obliegenheiten des Versicherungsnehmers eingehen.

    Dr. Wolfram Ellwanger stellt aktuelle, überwiegend nicht veröffentlichte Urteile zu den einschlägigen Deckungsproblemen vertiefend vor. Die Rechtsfragen werden von ihm anhand der Einzelfälle intensiv besprochen. Der Schwerpunkt wird dabei aus Sicht eines Rechtsanwaltes auf den relevanten Ausschlussklauseln und der bewussten Pflichtwidrigkeit liegen.

    Die Schadensbearbeitung bei einzelnen Bauschäden wird Dipl.-Ing. Axel Opp aus Sachverständigensicht darstellen. Zunächst wird er auf Leitungsschäden eingehen und erläutern, welche Fragestellungen und mögliche Schäden sich hier auftun. Dabei wird er auch die Problematik Netzfolgen und warum sich die Ausfallzeiten und Anzahl der Kunden so oft mehren berücksichtigen. Des Weiteren wird er auf Q-Elemente Schäden und deren Handhabung in der Praxis eingehen. Zuletzt werden aktuelle Beispiele aus dem Bereich Bauhaftpflicht von ihm besprochen.

    Abschließend wird Dieter Frömel schwerpunktmäßig zu der Verjährung von Ansprüchen des Bauherrn wegen Verletzung von (Haupt-)Leistungspflichten aus dem Architektenvertrag und die sich daraus ergebenden Folgefragen vortragen.

    Moderiert wird das Seminar von Sven Lehmann.

    Bei allen Vorträgen besteht ausreichend Gelegenheit zur Diskussion.

  • Ziele / Nutzen

    Die Teilnehmer erhalten Informationen zu

    • Haftungsproblematik der Architekten und Ingenieure im Verhältnis zu anderen Baubeteiligten
    • Aktuelle, überwiegend nicht veröffentlichte Urteile zu den einschlägigen Deckungsproblemen
    • Schadensbearbeitung bei einzelnen Bauschäden
    • Q-Elemente Schäden und deren Handhabung
    • Verjährung von Ansprüchen des Bauherrn wegen Verletzung von (Haupt-)Leistungspflichten

     

     

  • Inhalte

    Programm am 16.September 2019

    ab 09:00 Uhr Empfang und Registrierung


    09:30 Uhr Begrüßung und Einführung

    Sven Lehmann


    Grundzüge und Besonderheiten der (Berufs-)Haftpflichtversicherung der Architekten und Ingenieure

    • Die Haftung gegenüber anderen Baubeteiligten
    • Gegenstand der (Berufs-)Haftpflichtversicherung
    • Umfang des Versicherungsschutzes
    • Ausschlüsse vom Versicherungsschutz

    Tobias Wiesner


    11:30 Uhr Kaffeepause


    Aktuelle Rechtsprechung zu Deckungsfragen

    • Ausschlüsse
    • Erfüllungsschaden
    • Pflichtwidrigkeitsklausel
    • Serienschadenklausel
    • Ausschlussfrist

    Dr. Wolfram Ellwanger


    13:00 Uhr Mittagessen


    Schadensbearbeitung bei einzelnen Bauschäden aus Sicht eines Sachverständigen

    • Feststellung und Umfang von Leitungsschäden
    • Q-Elemente Schäden und deren Handhabung
    • aktuelle Beispiele aus dem Bereich Bauhaftpflicht

    Dipl.-Ing. Axel Opp


    15:30 Uhr Kaffeepause


    Verjährung von Ansprüchen des Bauherrn

    • Darstellung der Sach- und Rechtslage
    • Folgefragen
    • Relevante und wichtige Entscheidungen

    Dieter Frömel


    17:00 Uhr Ende des Seminars


    Programmänderungen bleiben vorbehalten.

  • Teilnahmeinformationen

    Teilnehmerkreis

    Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter und Leiter von Versicherungsunternehmen, die in Ihrer täglichen Praxis mit den Haftungsfragen im Bereich der Bau- und Architektenhaftung beschäftigt sind. Sie richtet sich zudem an juristische Mitarbeiter und Rechtsanwälte, die ebenfalls in diesem Bereich tätig sind. 

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnahmegebühr umfasst die digitalen Seminarunterlagen und die Bewirtung während der Veranstaltung. 

    Seminarzeiten

    Das Seminar wird in der Zeit von 09:30 bis 17:00 Uhr durchgeführt. Vormittags und nachmittags findet jeweils eine Kaffeepause von 15 Minuten und mittags eine Pause von 60 Minuten statt. 

    Hinweise zu FAO und Bildungszeit*

    Sie erhalten für Ihre Teilnahme ein Zertifikat über 6 Stunden nach § 15 FAO bzw. 6 Stunden  Bildungszeit gem. den Vorgaben der IDD.


    Veranstaltungsort

    Lindner Hotel City Plaza, Köln

    Übernachtung

    Hotelbuchungen erfolgen durch die Teilnehmer selbst. Ein begrenztes Zimmerkontingent (129,- € inkl. gesetzl. MwSt. für Zimmer inkl. Frühstück zzgl. Kulturförderabgabe) steht zum Abruf bis sechs Wochen vor Seminartermin unter dem Stichwort "DVA" zur Verfügung.

     

    * Wir übernehmen keine Garantie für die Anerkennung der Fortbildung durch einzelne Rechtsanwaltskammern. Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.

    Unsere Datenschutzhinweise für Teilnehmer finden Sie hier.

Web-Code
VF305
Preis

490,00 zzgl. ges. Mwst.

583,10 € inkl. gesetzl. MwSt. Bei einer Sammelanmeldung zu derselben Veranstaltung erhält der dritte sowie jeder weitere Teilnehmer desselben Unternehmens 25% Rabatt auf die Teilnahmegebühr.

mehr Details