Neu

Feuer- und Brandschäden

in der Sachversicherung

  • Ziele / Nutzen

    Um die Schadensursachen bei Brandschäden zu ermitteln, sind regelmäßig aufwändige Überprüfungen und Ermittlungen nötig. Dieses Seminar vermittelt einen Überblick über die wichtigsten Sachverhalte zu diesem Thema und informiert über Deckungsfragen und die aktuelle Rechtsprechung.

    Auszug aus den Inhalten

    • Deckungsfragen und aktuelle Rechtsprechung
    • Grundzüge der Entschädigungsberechnung
    • Fälle der Leistungskürzung bzw. -freiheit
    • Typische Ursachen für Brandschäden
    • Brandschutzmaßnahmen
    • Beweissicherung und weitere Maßnahmen nach einem Brand
    • Sanierungsmöglichkeiten
    • Brandursache Elektrik und Elektronik
    • Regress von Brandschäden

    Die Teilnehmer

    • werfen einen Blick auf aktuelle Deckungsfragen,
    • erhalten einen Überblick über Ursachen und Sanierungsmöglichkeiten und
    • lernen Möglichkeiten der Schadenerstbewertung sowie Optimierungs- und Kosteneinsparungsmöglichkeiten kennen.
  • Inhalte

    Programm 22. Mai 2019

    ab 09:00 Uhr Empfang und Registrierung


    09:30 Uhr Begrüßung und Einführung

    Dipl.-Ing. Axel Opp


    Rechtsfragen der Feuerversicherung

    • Vertragliche Grundlagen
    • Stetig wiederkehrende Deckungsfragen: Was setzt ein versicherter Brand-/Explosionsschaden voraus?
    • Grundzüge der Entschädigungsberechnung und Besonderheiten
    • Fälle der Leistungskürzung bzw. -freiheit

      • Obliegenheitsverletzungen
      • Grob fahrlässige Herbeiführung des Versicherungsfalles
      • Vorsätzliche Herbeiführung des Versicherungsfalles
      • Gefahrerhöhungstatbestände

    Dr. Stefan Spielmann


    11:15 Uhr Kaffeepause


    Schutzziele, Ursachen für Großschäden und Brandschutzmaßnahmen

    •  Schutzziele Brandschutz im Baurecht vs. Schutzziele eines Versicherers

      • Sind die gesetzlichen, behördlichen Sicherheitsvorschriften auch aus Sicht des Sachschutzes und zur Vermeidung von Ertragsausfällen ausreichend?
      • Ausführung von Brandwänden und Wärmedämmverbundsystemen
      • Rauchschutzkonzepte
      • Darstellung von Schaden- und Fallbeispielen

    • Typische Ursachen von Großschäden

      • Großschadenstatistik
      • Anteil der Betriebsunterbrechung für den Schadenaufwand
      • Schadenursachen
      • Darstellung eines Großschadens und von Gründen für das besondere Schadenausmaß

    • Betriebliche Brandschutzmaßnahmen

      • Betriebliche Brandschutzmaßnahmen, die zur wesentlichen Verbesserung der brandschutztechnischen Situation beitragen
      • Allgemeine Sicherheitsvorschriften der Feuerversicherer (ASF)

    • Anlagentechnische Brandschutzmaßnahmen und deren Wirksamkeit

      • Brandmeldeanlage
      • Sprinkleranlage
      • Blitzschutzanlage
      • Rauchabzugsanlage
      • Lüftungsanlage

    Dipl.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. (FH) Stefan Marc Weber


    13:00 Uhr Mittagessen


    Beweissicherung, Maßnahmen nach einem Brand und Sanierung von Brandschäden

    • Möglichkeiten der Beweissicherung
    • Grundsätzliche Maßnahmen nach einem Brand
    • Quo-Vadis chemische Gefahrenanalyse - Sinn und Unsinn der Gefahrenstoffanalyse nach einem Brand
    • Sanierung von Brandschäden - Was ist sanierbar, was nicht?
    • Brandstiftung (Statistik, Analyse)
    • Chemische und biologische Brandursachen, Selbstentzündung
    • Brände an Trocknungsanlagen, Absauganlagen, Filtersystemen etc.

    Dr. Jacob Duvigneau


    15:15 Uhr Kaffeepause


    Brandursache Elektrik und Elektronik

    • Welche Bedingungen müssen erfüllt sein, damit ein Brand überhaupt entstehen kann?
    • Brandursachenanalyse für Schäden durch Elektrik und Elektronik
    • Obliegenheiten vor Schadeneintritt
    • Brandursache Haushaltsgeräte, gewerbliche Anlagen und PV-Anlagen
    • Regressmöglichkeiten und Wege für den Sachversicherer
    • Ansätze für die Regressabwehr des Haftpflichtversicherers

    Dipl.-Ing. Axel Opp


    17:00 Uhr Ende des Seminars

     

    Programmänderungen bleiben vorbehalten.

  • Teilnahmeinformationen

    Teilnehmerkreis

    Das sehr praxisnahe Seminar richtet sich an Mitarbeiter der Schaden-, Leistungs- bzw. Regulierungsabteilungen von Versicherungsunternehmen, an Regulierungsbüros, Sachverständige und an Versicherungsvermittler sowie an jeden an der Sachversicherung Interessierten.

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnahmegebühr umfasst die kompletten digitalen Seminarunterlagen und die Bewirtung während der Veranstaltung.

    Seminarzeiten

    Das Seminar wird in der Zeit von 09:30 bis 17:00 Uhr durchgeführt. Vormittags und nachmittags finden jeweils eine Kaffeepause von 15 Minuten und mittags eine Pause von 60 Minuten statt.

    Hinweise zu FAO und Bildungszeit*

    Sie erhalten für Ihre Teilnahme ein Zertifikat über 6 Stunden Bildungszeit gem. den Vorgaben der IDD.

    Veranstaltungsort

    Maternushaus

    Kardinal-Frings-Str. 1
    50668 Köln
    Telefon: 0221 1631-0
    E-Mail: infoatmaternushaus.de

    Das Maternushaus befindet sich im Stadtzentrum von Köln.

    Übernachtung

    Zimmerbuchungen erfolgen durch die Teilnehmer selbst. Ein begrenztes Zimmerkontingent (105,- € inkl. gesetzl. MwSt. für Zimmer inkl. Frühstück zzgl. Kulturförderabgabe) steht zum Abruf bis 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn unter dem Stichwort "VersicherungsForum" zur Verfügung.

    * Wir übernehmen keine Garantie für die Anerkennung der Fortbildung durch einzelne Rechtsanwaltskammern. Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.

    Unsere Datenschutzhinweise für Teilnehmer finden Sie hier.

Web-Code
VF414
Preis

490,00 zzgl. ges. Mwst.

583,10 € inkl. gesetzl. MwSt. Bei einer Sammelanmeldung zu derselben Veranstaltung erhält der dritte sowie jeder weitere Teilnehmer desselben Unternehmens 25% Rabatt auf die Teilnahmegebühr.

mehr Details