seminartitle

Lebensversicherung

Aktuelle Trends und Rechtsfragen

  • Ziele / Nutzen

    Das Seminar thematisiert die aktuelle Rechtsprechung zur Lebensversicherung und behandelt Rechtsfragen, die sich beim Betrieb eines Lebensversicherungsunternehmens stellen. Daneben werden auch Fragen der Bestandsverwaltung und der Produktgestaltung besprochen.

  • Inhalte

    Wie in jedem Jahr wird zu Beginn ein Update zur vorjährigen Veranstaltung gegeben. Hier wird Kurt Günter Mangen wieder die Rechtsprechung zu § 5 a VVG a.F. aus den Jahren 2017 und 2018 darstellen.

    Hinsichtlich des Betriebsrentenstärkungsgesetzes wird Mike Beling erörtern, welche im letzten Jahr noch offenen Fragen sich unter Berücksichtigung der Verlautbarungen von BMF und Sozialversicherungsverbänden zwischenzeitlich geklärt haben und welche Fragen neu hinzugekommen sind.

    Den letzten Teil des Updates übernimmt Dr. Martin Schaaf und erläutert zum Thema Überschussbeteiligung das Verhältnis zwischen Mindestzuführung und Mindestdividende.

    Bei den neuen Themen wird dann wieder Kurt Günter Mangen die aktuellen Rechtsfragen aus der gerichtlichen Praxis der Jahre 2017/2018 darstellen und hier u. a. auf Entscheidungen eingehen, die zu § 213 VVG ergangen sind. Im Anschluss daran wird Mike Beling darstellen, wie es mit der Restkreditversicherung nach Umsetzung von IDD weitergehen wird. Daran anschließend wird Herr Dr. Schaaf sich mit dem neu gefassten § 155 VVG und den Anforderungen an jährliche Wertstandsmitteilungen beschäftigen.

    Welche Erfahrungen mit der PRIIP-Verordnung und dem neu geschaffenen Basisinformationsblättern gesammelt werden konnten, stellt sodann Mike Beling dar. Abschließend wird Dr. Martin Schaaf auf das jüngste BGH-Urteil zum Umfang von Unterlassungs- und Folgenbeseitigungsansprüchen im Zusammenhang mit Unterlassungsklagen eingehen.

    Die Teilnehmer erhalten Informationen zu

    • Rechtsprechung zu Vertragslösungsrechten(§ 5a VVG a. F., § 8 VVG etc.)
    • Betriebsrentenstärkungsgesetz
    • Rechtsprechung zur Überschussbeteiligung
    • Aktuelle Rechtsfragen und Trends
    • Restkreditversicherung
    • Anforderungen an jährliche Wertstandmitteilungen nach § 155 VVG
    • Erfahrungen PRIIP-VO
    • Unterlassungs- und Folgenbeseitigungsansprüche in der Lebensversicherung

     

     

  • Teilnahmeinformationen

    Das Update-Seminar richtet sich an Mitarbeiter und Leiter von Lebensversicherungsunternehmen, die mit praktischen und rechtlichen Fragestellungen beschäftigt sind, sowie an Versicherungsvermittler und Rechtsanwälte.

    Die Teilnahmegebühr umfasst die kompletten Tagungsunterlagen und die Bewirtung während der Veranstaltung.

    Das Seminar wird in der Zeit von 09:30 bis 17:00 Uhr durchgeführt. Vormittags und nachmittags findet jeweils eine Kaffeepause von 15 Minuten und mittags eine Pause von 60 Minuten statt.

    Sie erhalten für Ihre Teilnahme ein Zertifikat über 6 Stunden nach § 15 FAO bzw. 8 Weiterbildungspunkte für die Initiative "gut beraten".

490,00
zzgl. ges. Mwst.
Bei einer Sammelanmeldung zu derselben Veranstaltung erhält der dritte sowie jeder weitere Teilnehmer desselben Unternehmens 25% Rabatt auf die Teilnahmegebühr.
Web-Code
VF602

Diese Seminare könnten Sie auch interessieren