Private Krankenversicherung - Grundsatzfragen

Aktuelle Entwicklungen und rechtliche Herausforderungen (online)

  • Konzept

    Herr Dr. Uwe Lehrich beginnt die Veranstaltung mit einem Vortrag zu den PKV-relevanten Gesetzesänderungen. Im Fokus des Gesetzgebers stehen der Verbraucherschutz, die Digitalisierung der medizinischen Versorgung und Pflege sowie Änderungen des VVG. Weiter wird er sich mit dem Jahressteuergesetz 2020 beschäftigen.

    Frau Dr. Bettina Haase-Uhländer wird im Anschluss daran zunächst das Versicherungssteuermodernisierungsgesetz vorstellen. Danach gibt sie einen umfassenden Überblick über die PKV-relevante aktuelle Rechtsprechung, soweit sie sich mit Leistungsfragen beschäftigt.

    Herr Dr. Volker Marko, LL.M., wird im dritten Veranstaltungsteil dann die aktuelle Rechtsprechung in Beitragsanpassungsprozessen vorstellen und sich mit ihr und den noch offenen Fragen auseinandersetzen.

    Moderiert wird die Veranstaltung durch Herrn Dr. Joachim Grote. Bei allen Vorträgen besteht ausreichend Gelegenheit zur Diskussion.

  • Ziele / Nutzen

    Das Seminar beschäftigt sich mit grundsätzlichen Entwicklungen sowie Entscheidungen aus der Rechtsprechung und neuen Gesetzgebungsvorhaben, die für die Private Krankenversicherung von Bedeutung sind.

    Die Teilnehmer erhalten Informationen zu

    • zur aktuellen Gesetzgebung
    • zur aktuellen Rechtsprechung
    • zu aktuellen Rechtsfragen im Zusammenhang mit Beitragsanpassungen
  • Inhalte

    Überblick über die PKV-relevanten Gesetzesänderungen

    Gesetz für faire Verbraucherverträge  

    • Abtretungsverbot in allgemeinen Geschäftsbedingungen

    Gesetz zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung (GVWG)

    • u.a. Direktanspruch im Notlagentarif und Aufrechnungsverbot im Notlagen- und Basistarif  

    Gesetz zur digitalen Modernisierung von Versorgung und Pflege (DVPMG)

    • Weiterentwicklung der E-Health-Gesetzgebung (Telematikinfrastruktur) inkl. Bericht aus dem gematik-Projekt der PKV-Branche

    Gesetz zur Änderung des Versicherungsvertragsgesetzes

    • u.a. Neugestaltung des gesetzlichen Musters für eine Widerrufsbelehrung

    Zweites Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite

    • VVG-Änderung zur Rückkehr in den Basistarif ohne Gesundheitsprüfung

    Jahressteuergesetz 2020

    • u.a. elektronische Übermittlung der privaten Krankenversicherungsbeiträge

     

    Versicherungssteuermodernisierungsgesetz

     

    Überblick über die PKV-relevante aktuelle Rechtsprechung bezogen auf Leistungsfragen

    • OLG Frankfurt v. 24.03.2021 - 7 U 44/20 (Zahnfehlstellung keine Anomalie)
    • OLG Köln Beschl. v. 25.02.2021 - 9 U 247/20 (kein Auskunftsanspruch über Alterungsrückstellung)
    • OLG Köln Beschl. v. 07.09.2020 – 9 U 69/20 (Beratungspflicht des KV-Versicherers betreffend Beihilfe)
    • OLG Karlsruhe Beschl. v. 18.01.2021 – 13 U 389/19 (Auslegung zu Wahlleistungsvereinbarungen)

     

    Aktuelle Entwicklungen im Zusammenhang mit Beitragsanpassungsprozessen

    • Urteile des BGH zu den Anforderungen an die Mitteilung der maßgeblichen Gründe für die Beitragsanpassung
    • Verjährung
    • Rechtsfolgen bei nur formell unwirksamer Beitragsanpassung in unverjährter Zeit
    • Wirksamkeit von § 8b MB/KK
    • Alterssprünge

    Programmänderungen bleiben vorbehalten.

  • Teilnahmeinformationen

    Teilnehmerkreis

    Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter und Leiter von Krankenversicherungsunternehmen sowie an Mitarbeiter und Leiter aus Unternehmen, die an den Schnittstellen zwischen GKV und PKV tätig sind, Versicherungsvermittler sowie Rechtsanwälte.

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnahmegebühr umfasst die digitalen Seminarunterlagen und die Bewirtung während der Veranstaltung.

    Seminarzeiten

    Das Seminar wird in der Zeit von 09:30 bis 17:00 Uhr durchgeführt. Vormittags und nachmittags findet jeweils eine Kaffeepause von 15 Minuten und mittags eine Pause von 60 Minuten statt.

    Hinweise zu FAO und Bildungszeit*

    Sie erhalten für Ihre Teilnahme eine Weiterbildungsbestätigung über 6 Stunden mit Vermerk auf § 15 FAO.

    Veranstaltungsort

    Das Hotel wird zum jeweiligen Termin bekannt gegeben.

    Übernachtung

    Hotelbuchungen erfolgen durch die Teilnehmer selbst. Ein begrenztes Zimmerkontingent steht zum Abruf  unter dem Stichwort "VersicherungsForum/DVA" zur Verfügung.

    * Wir übernehmen keine Garantie für die Anerkennung der Fortbildung durch einzelne Rechtsanwaltskammern. Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.

    Unsere Datenschutzhinweise für Teilnehmer finden Sie hier.

Web-Code
VF501
Preis

590,00 zzgl. ges. Mwst.

<p>Bei einer Sammelanmeldung zu derselben Veranstaltung erhält der dritte sowie jeder weitere Teilnehmer desselben Unternehmens 25% Rabatt auf die Teilnahmegebühr. </p>

mehr Details