seminartitle

Private Krankenversicherung - Grundsatzfragen

Aktuelle Entwicklungen und rechtliche Herausforderungen

  • Konzept

    Dr. Volker Marko beschäftigt sich zu Beginn des Seminars mit dem die Private Krankenversicherung derzeit sehr bewegenden Thema der formalen Voraussetzungen einer Beitragsanpassung – namentlich der Unabhängigkeit des Treuhänders und dem Begründungserfordernis sowie der jüngsten Entwicklungen der Verfahren vor dem BGH.

    Dr. Bettina Haase-Uhländer gibt danach den ersten Teil ihres Überblicks über die wichtigsten für die PKV praxisrelevanten Entscheidungen des letzten Jahres. Hier spielen der Folgenbeseitigungsanspruch im Wettbewerbsrecht, schwere Krankheiten und Mehrwertsteuer auf Zytostatika eine Rolle. Der letzte Punkt harrt der Entscheidung durch den BGH.

    Dr. Florian Reuther wird in seinem ersten Vortragsteil auf das Thema Beamte und Private Krankenversicherung eingehen und die besondere Bedeutung der Schnittstelle zwischen GKV und PKV in diesem Zusammenhang behandeln sowie den Hamburger Sonderweg dazu darstellen. Im Anschluss wird Dr. Bettina Haase-Uhländer weitere praxisrelevante Entscheidung vorstellen und insoweit auf die Themen Wahlarzt und Zuständigkeiten der Sozialgerichte in der privaten Pflegeversicherung eingehen.

    Dann wendet sich Dr. Volker Marko der aktuellen Gesetzgebung im Zusammenhang mit der Digitalisierung der Privaten Krankenversicherung zu und berichtet Neues zum Brexit.

    Im zweiten Teil seines Vortrags greift Dr. Florian Reuther dann abschließend das Thema Telematik und Private Krankenversicherung auf und schildert die jüngsten Entwicklungen. 

    Moderiert wird die Veranstaltung durch Dr. Joachim Grote.

    Bei allen Vorträgen besteht ausreichend Gelegenheit zur Diskussion.

  • Ziele / Nutzen

    Das Seminar beschäftigt sich mit grundsätzlichen Rechtsentwicklungen und Ent-scheidungen aus der Rechtsprechung sowie neuen Gesetzgebungsvorhaben, die für die Private Krankenversicherung von Bedeutung sind.

    Die Teilnehmer erhalten Informationen u.a. zu

    • formale Voraussetzungen bei Beitragsanpassungen
    • Folgenbeseitigungsanspruch im Wettbewerbsrecht
    • Beamte und Private Krankenversicherung
    • Digitalisierung in der Privaten Krankenversicherung
    • Telematik in der Privaten Krankenversicherung
  • Inhalte

    Programm 19. Februar 2019

     

    ab 09:00 Uhr Empfang und Ausgabe der Tagungsunterlagen


    09:30 Uhr Begrüßung und Einführung
    Dr. Joachim Grote


    Aktuelle Rechtsfragen

    • Aktuelle Entwicklung der Rechtsprechung und Literatur zur Frage der Unabhängigkeit des Mathematischen Treuhänders und zum Begründungserfordernis bei Beitragsanpassungen; insbesondere:

      • BGH, IV ZR 255/17 und dessen Folgen
      • Bedeutung der neuen Musterfeststellungsklage

     Dr. Volker Marko


    10:30 Uhr Aktuelle Themen aus der Rechtsprechung – Teil 1

    • Folgenbeseitigungsanspruch bei unwirksamen AVB und etwaige weitere Rechtsfolgen in anderen Bereichen: BGH I ZR 184/15
    • Unheilbare, schwere lebensbedrohende oder lebenszerstörende Krankheiten: Rechtsprechung des BGH und deren Auslegung durch Oberlandesgerichte
    • Zytostatika-Mehrwertsteuerstreit: Neue Facetten in der Instanzrechtsprechung und Ausblick auf die anstehenden BGH-Entscheidungen in Sachen VIII ZR 115/18, VIII ZR 66/18, VIII ZR 7/18

     Dr. Bettina Haase-Uhländer


    11:30 Uhr Kaffeepause


    11:45 Uhr Beamte und  Private Krankenversicherung

    • Schnittstelle PKV-GKV
    • Pauschale und individuelle Beihilfe (Hamburger Sonderweg)
    • Öffnungsaktionen

    Dr. Florian Reuther


    13:45 Uhr Die aktuelle gesundheitspolitische Gesetzgebung und ihre Auswirkungen auf die Digitalisierung in der PKV sowie neues zum Brexit

    • E-Health Gesetz
    • Terminservice- und Versorgungsgesetz
    • E-Health II Gesetz
    • Aktuelles zum Brexit

    Dr. Volker Marko


    14:45 Uhr Kaffeepause


    15:00 Uhr Aktuelle Themen aus der Rechtsprechung – Teil 2

    • Wahlarzt: BGH III ZR 255/17
    • Zuständigkeit der Sozialgerichte bei Streitigkeiten über vorvertragliche Anzeigepflichtverletzungen in der privaten Pflegeversicherung: BGH IV ZB 1/18

    Dr. Bettina Haase-Uhländer


    16:00 Uhr Telematik und Private Krankenversicherung

    • Beitragskalkulation und Verhalten der Versicherten
    • Belohnung von gesundheitsbewussten Verhalten
    • Finanzierung und Ausgestaltung von Verhaltensbonifikationen

    Dr. Florian Reuther


    17:00 Uhr Ende der Veranstaltung

     

     

    Programmänderungen bleiben vorbehalten.

  • Teilnahmeinformationen

    Teilnehmerkreis

    Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter und Leiter von Krankenversicherungsunternehmen sowie an Mitarbeiter und Leiter aus Unternehmen, die an den Schnittstellen zwischen GKV und PKV tätig sind, Versicherungsvermittler sowie Rechtsanwälte.

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnahmegebühr umfasst die kompletten Seminarunterlagen und die Bewirtung während der Veranstaltung.

    Seminarzeiten

    Das Seminar wird in der Zeit von 09:30 bis 17:00 Uhr durchgeführt. Vormittags und nachmittags findet jeweils eine Kaffeepause von 15 Minuten und mittags eine Pause von 60 Minuten statt.

     

    Hinweise zu FAO und Bildungszeit*

    Sie erhalten für Ihre Teilnahme ein Zertifikat über 6 Stunden nach § 15 FAO bzw. 6 Stunden Bildungszeit gem. den Vorgaben nach IDD.

     


    Veranstaltungsort

    Hilton Cologne Hotel
    Marzellenstraße 13 - 17
    50668 Köln

    Telefon: 0221 13071-2300
    E-Mail: res.cologneathilton.com

     

    Übernachtung

    Hotelbuchungen erfolgen durch die Teilnehmer selbst. Ein begrenztes Zimmerkontingent (149,- € inkl. gesetzl. MwSt. für Zimmer inkl. Frühstück zzgl. Kulturförderabgabe) steht zum Abruf bis vier Wochen vor Seminartermin unter dem Stichwort "VersicherungsForum" zur Verfügung.

     

    * Wir übernehmen keine Garantie für die Anerkennung der Fortbildung durch einzelne Rechtsanwaltskammern. Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.

590,00
zzgl. ges. Mwst.
702,10 € inkl. gesetzl. MwSt. Bei einer Sammelanmeldung zu derselben Veranstaltung erhält der dritte sowie jeder weitere Teilnehmer desselben Unternehmens 25% Rabatt auf die Teilnahmegebühr.
Web-Code
VF501

Diese Seminare könnten Sie auch interessieren