Datenschutz in der Versicherungswirtschaft

Aktuelle Entwicklungen und Rechtsfragen

  • Konzept

    Das regulatorische und technische Umfeld für die Verarbeitung personenbezogener Daten unterliegt einem stetigen Wandel, womit für Versicherungsunternehmen, die in allen Sparten auf die Verarbeitung erheblicher Mengen an Daten angewiesen sind, beachtliche Herausforderungen verbunden sein können. Die normativen Grundlagen sowie praxisrelevante Spezialthemen werden in unserem Seminar besprochen. Im Diskurs mit den Teilnehmenden analysieren die Referierenden entsprechende Fallgestaltungen, um unter Berücksichtigung der rechtlichen Rahmenbedingungen praxistaugliche Lösungskonzepte vorzustellen.

  • Ziele / Nutzen

    Die Teilnehmenden

    • erhalten einen Überblick über die aktuelle Rechtsprechung
    • befassen sich mit datenschutzrechtlichen Fragen und Herausforderungen,
    • erhalten praxistaugliche Lösungskonzepte unter Berücksichtigung rechtlicher Rahmenbedingungen 
  • Inhalte

    Der Auskunftsanspruch nach DSGVO – u.a.

    • Überblick über die aktuelle Rechtsprechung und EuGH-Vorlagen
    • Grenzen des Auskunftsanspruch
    • Auskunftskonzept – Notwendigkeit und Regelungsinhalte

    Immaterieller Schadenersatz gem. Art. 82 Abs. 2 DSGVO – u.a.

    • Aktuelle Entscheidungen und Nicht-Entscheidungen
    • Voraussetzungen dem Grunde nach
    • Bemessung der Höhe nach

    Mitarbeiterdatenschutz im Versicherungsunternehmen – u.a.

    • Verarbeitung von Beschäftigtendaten im Konzern
    • Mitarbeiterkontrolle
    • Neues zu wichtigen Beteiligungsrechten des Betriebsrats
    • Datenschutz in der Versicherungsagentur (Organisationspflichten und Checklisten)

    Betrugsmanagement in der Versicherungswirtschaft aus datenschutzrechtlicher Perspektive – u.a.

    • Einbindung (konzernangehöriger) Dienstleister
    • Datenabgleich zwischen konzernangehörigen Unternehmen
    • Betrugsaufklärung und Verarbeitung sensibler Daten, z.B. Gesundheitsdaten
    • Exkurs: § 203 StGB

    Programmänderungen vorbehalten.

  • Teilnahmeinformationen

    Teilnehmenden

    Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter:innen und Leiter:innen von Versicherungsunternehmen, die mit datenschutzrechtlichen Fragestellungen im Bereich der Kompositversicherung beschäftigt sind, Mitarbeiter:innen und Leiter:innen der Rechtsabteilung, Versicherungsvermittler:innen sowie Rechtsanwälte/Rechtsanwältinnen.

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnahmegebühr beträgt 205,00 Euro netto pro Person.

    Anmeldung

    Die Anmeldung kann über den "Buchung"-Button, das Anmeldeformular oder per E-Mail (info@versicherungsforum.de) erfolgen.

    Seminarzeiten

    Das Seminar findet in der Zeit von 09:00 - 12:15 Uhr inkl. Pause statt.

    Ablauf/ Equipment

    Das Seminar findet über die Plattform "Zoom" statt. Nach Anmeldung erhalten Sie einen entsprechenden Einwahllink. Über Ihren Webbrowser können Sie am Online-Seminar teilnehmen. Die Installation des Programms ist nicht notwendig.

    Wir empfehlen die Nutzung eines Headsets während des Seminars. Eine Einwahl per Telefon ist ebenfalls möglich.

    Hinweise zu Bildungszeit

    Sie erhalten für Ihre Teilnahme 3 Stunden FAO/Bildungszeit gemäß der Weiterbildungsvorgaben.

    * Wir übernehmen keine Garantie für die Anerkennung der Fortbildung durch einzelne Rechtsanwaltskammern. Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.

    Unsere Datenschutzhinweise für Teilnehmer finden Sie hier.

Web-Code
VF126
Preis

205,00 zzgl. ges. Mwst.

<p>Bei einer Sammelanmeldung zu derselben Veranstaltung erhält der dritte sowie jeder weitere Teilnehmer desselben Unternehmens 25% Rabatt auf die Teilnahmegebühr.</p>

mehr Details