Der Regress des Sachversicherers

Aktuelle Entwicklungen und Rechtsfragen - inkl. Workshop

  • Konzept

    Im Bereich der Sachversicherung ist eine konsequente Erkennung, Prüfung und Durchsetzung von Regressansprüchen von enormer Bedeutung. Gleichermaßen gilt dies umgekehrt für den Haftpflichtversicherer bei der Anspruchsabwehr.

    Das Seminar befasst sich mit der Rechtsprechungsentwicklung beim Regress durch den Sachversicherer. Dabei wird die über das gesamte Haftungsrecht verteilte Rechtsprechung des zurückliegenden Jahres und die sich hieraus ergebenden positiven als auch für den Haftpflichtversicherer bei der Anspruchsabwehr vorgestellt.

    Ein weiterer Fokus wird auf die deckungsrechtlichen, aber auch haftungsrechtlichen Einwände der Haftpflichtversicherer gelegt, wie sie in den typischen Regresskonstellationen in Betracht kommen können. Dazu wird interaktiv anhand eines Fallbeispiels in Gruppenarbeit die Sache jeweils aus Sicht des Sachversichere und des Haftpflichtversicherers beleuchtet.

    Als technisches Sonderthema werden mit Hilfe eines technischen Sachverständigen die Regressmöglichkeiten behandelt, z.B. aufgrund der neuen Formen der Elektromobilität und aufgrund der zunehmenden Verbreitung von Lithium-Ion-Akkus.

     

  • Ziele / Nutzen

    Die Teilnehmer

    • betrachten die über das gesamte Haftungsrecht verteilte Rechtsprechung des zurückliegenden Jahres,
    • beschäftigen sich mit den damit verbundenen positiven und negativen Folgen für den Sach- und Haftpflichtversicherer.
  • Inhalte

    Auszug aus den Inhalten

    • Aktuelle Rechtsprechung
    • Anspruchsübergang gem. § 86 VVG
    • Beweissicherung und Tatsachenfeststellungen
    • Fallbeispiele zu einem aktuellen Sonderthema
  • Teilnahmeinformationen

    Teilnehmerkreis

    Das Seminar richtet sich an Abteilungs-, Gruppenleiter und Mitarbeiter von Sachversicherungs- und Haftpflichtversicherungsunternehmen sowie an Versicherungsvermittler, Versicherungsnehmer, Schadenregulierer, externe Regulierungsbüros, Sachverständige und Rechtsanwälte.

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnahmegebühr umfasst die kompletten digitalen Seminarunterlagen und die Bewirtung während der Veranstaltung, inklusive der 6. Auflage des Standardwerkes „Der Regress des Sachversicherers“ von Prof. Dr. Dirk-Carsten Günther, das rund 650 Seiten umfasst.

    Seminarzeiten

    Das Seminar wird in der Zeit von 09:30 bis 17:00 Uhr durchgeführt. Vormittags und nachmittags findet jeweils eine Kaffeepause von 15 Minuten und mittags eine Pause von 60 Minuten statt.

    Hinweise zu FAO und Bildungszeit*

    Sie erhalten für Ihre Teilnahme ein Zertifikat über 6 Stunden nach § 15 FAO bzw. 6 Stunden Bildungszeit.

     


    * Die Veranstalter übernehmen keine Garantie für die Anerkennung der Fortbildung durch einzelne Rechtsanwaltskammern. Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.

    Unsere Datenschutzhinweise für Teilnehmer finden Sie hier.

Web-Code
VF404
Preis

590,00 zzgl. ges. Mwst.

<p>702,10 € inkl. gesetzl. MwSt.</p> <p>Bei einer Sammelanmeldung zu derselben Veranstaltung erhält der dritte sowie jeder weitere Teilnehmer desselben Unternehmens 25% Rabatt auf die Teilnahmegebühr.</p>

mehr Details