seminartitle

Führen in der Schadenregulierung

Rationale und emotionale Aspekte in der Führung unterschiedlicher Performancetypen

  • Ziele / Nutzen

    Führungskräfte in der Schadenregulierung fokussieren sich je nach Sparte unterschiedlich stark auf die fachkompetente Führung ihrer Mitarbeiter. Dieser fachliche Aspekt der Führung ist wichtig, wenn auch nicht der einzig wirksame.

     

    Führung in der Schadenregulierung

    Führung in der Schadenregulierung ist vor allem verantwortlich für den Entwicklungsprozess des Mitarbeiters in den Fragen der operativen Handhabung grundsätzlicher Bearbeitungsanforderungen. Diese Anforderungen reichen von der Kundensteuerung, dem Verhandeln, der Teamarbeit und der Belastungs- und Veränderungsbereitschaft bis hin zu den Entwicklungsbereichen eines Mitarbeiters.

     

    Komplexe Führungsthemen erfolgreich bewältigen

    Vor dem Hintergrund klarer operativer Anforderungen wird sich das Seminar mit den Entwicklungsbereichen und den dafür erforderlichen Führungstechniken beschäftigen, um den unterschiedlichen Führungsanforderungen souverän begegnen zu können.

     

    Praxisorientiertes Wissen

    Das Seminar wird sich situativ an den Führungsanforderungen in der Schadenregulierung orientieren, sodass der Transfer in den Berufsalltag bereits im Seminar geleistet werden kann. 

  • Inhalte

    Die Teilnehmer erhalten Informationen zu

    • Führungsrollen im Berufsalltag: analoge und digitale Aspekte der Führung
    • den vier Performer-Typen
    • Kommunikationstechniken

      • Potentialorientierte Ansprache
      • positive Kritik üben
      • Einwandbehandlung
      • aktivierende Gesprächsführung

    • Situatives Führen: die fünf Stufen der aktivierenden Gesprächsführung
  • Teilnahmeinformationen

    Teilnehmerkreis

    Das Seminar richtet sich vornehmlich an Führungskräfte vom Teamleiter bis zum Abteilungsleiter, die vor dem Hintergrund steigernder Anforderungen in der Schadenregulierung ihren Führungsstil stärker auf die Steuerung der Entwicklungspotenziale ihrer Mitarbeiter ausrichten und aktivierend führen wollen.

    Die Teilnehmerzahl des Tagesseminars ist auf 25 Personen beschränkt.

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnahmegebühr umfasst die kompletten Seminarunterlagen und die Bewirtung während der Veranstaltung.

     

    Seminarzeiten

    Das Seminar wird in der Zeit von 09:30 bis 17:00 Uhr durchgeführt. Vormittags und nachmittags findet jeweils eine Kaffeepause von 15 Minuten und mittags eine Pause von 60 Minuten statt.

     

    Hinweis zu Bildungszeit

    Sie erhalten für Ihre Teilnahme ein Zertifikat über 6 Stunden Bildungszeit gem. den Vorgaben der IDD. 

    Veranstaltungsort

    Lindner Hotel City Plaza
    Magnusstraße 20
    50672 Köln

    Telefon: 0221 20340
    E-Mail: info.city.plazaatlindner.de

     

    Übernachtung

    Hotelbuchungen erfolgen durch die Teilnehmer selbst. Ein begrenztes Zimmerkontingent (129,- € inkl. gesetzl. MwSt. für Zimmer inkl. Frühstück zzgl. Kulturförderabgabe) steht zum Abruf bis 06.05.2019 unter dem Stichwort "DVA" zur Verfügung.

490,00
zzgl. ges. Mwst.
583,10 € inkl. gesetzl. MwSt. Bei einer Sammelanmeldung zu derselben Veranstaltung erhält der dritte sowie jeder weitere Teilnehmer desselben Unternehmens 25% Rabatt auf die Teilnahmegebühr.
Web-Code
VF125

Diese Seminare könnten Sie auch interessieren