seminartitle

Kraftfahrt-Sachschaden

Aktuelle Rechtsprechung und Regulierungsfragen

  • Ziele / Nutzen

    Zum Kraftfahrt-Sachschaden gibt es fortlaufend wichtige Entscheidungen des Bundesgerichthofes. In rund 30 Entscheidungen hat der  BGH ein mittlerweile sehr feines Netz zur Abrechnung des Fahrzeugschadens geknüpft. Offene Fragen bleiben gleichwohl.

    Das Seminar befasst sich mit den aktuellen Urteilen des Bundesgerichtshofs zum Kraftfahrt-Sachschaden sowie mit der aktuellen Rechtsprechung der Land- und Oberlandesgerichte. Neue Streitpunkte in der Regulierungspraxis sowie aktuelle und wichtige Fragen der Schadenregulierung werden ebenfalls besprochen. 

     

    Die Teilnehmer erhalten Informationen zu

    • Wiederbeschaffungsaufwand oder Reparaturkostenersatz
    • Abrechnung des Fahrzeugschadens
    • Mietwagenkosten
    • Berechnung des richtigen Restwerts
    • Erstattung von Sachverständigenkosten
  • Inhalte

    Programm am 4. Dezember 2018

     

    1. Abrechnung des Fahrzeugschadens

    • „Gebäude des Kfz-Schadens“ (Wellner)
    • Konkrete und fiktive Schadensabrechnung– Begriff und Abgrenzung
    • Grundsätze der BGH-Rechtsprechung
    • Aktuelle und wiederkehrende Fragen

     


    2. Beschränkungen der Schadensabrechnung

    • Grundsätze der BGH-Rechtsprechung („Stundenverrechnungssätze“)
    • Verweisung des Geschädigten – Möglichkeiten und Grenzen

     


    3. Restwertabrechnung / Wiederbeschaffungswert / Minderwert

    • Restwertabrechnung, Restwertermittlung
    • Wiederbeschaffungswert
    • (Merkantiler) Minderwert

     


    4. Sachverständigenkosten

    • Höhe der Sachverständigenkosten
    • Ersatzfähigkeit sonstiger Begutachtungskosten

     


    5. Nutzungsausfallentschädigung: aktuelle Fälle


    6. Aktuelles aus der Regulierungspraxis


    7. Mietwagenkosten

    • Schätzgrundlagen  für  Mietwagenkosten
    • Linien der Rechtsprechung: Fraunhofer, Schwacke, Mischmodell
    • Übersicht über Linien der Spruchpraxis

     


    8. Exkurs: Dashcam

    • Möglichkeiten der Sachverhaltsklärung
    • Datenschutzrechtliche Rahmenbedingungen
    • Zulässigkeit als Beweismittel?

     

    Programmänderungen bleiben vorbehalten

     

     

     

  • Teilnahmeinformationen

    Teilnehmerkreis

    Das Seminar richtet sich an Sachbearbeiter und Leiter in Versicherungsunternehmen aus den Bereichen Kraftfahrtversicherung, Recht und Regulierung, an Rechtsanwälte, die mit der Regulierung mittlerer und großer Kfz-Schäden befasst sind sowie an Versicherungsvermittler.

     

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnahmegebühr umfasst die kompletten Tagungsunterlagen und die Bewirtung während der Veranstaltung.

     

    Seminarzeiten

    Das Seminar wird in der Zeit von 09:30 bis 17:00 Uhr durchgeführt. Vormittags und nachmittags findet jeweils eine Kaffeepause von 15 Minuten und mittags eine Pause von 60 Minuten statt.

     

    Hinweise zu FAO und Bildungszeit*

    Sie erhalten für Ihre Teilnahme ein Zertifikat über 6 Stunden nach § 15 FAO bzw. 6 Stunden Bildungszeit gem. den Vorgaben der IDD.

     

    Veranstaltungsort

    Hilton Cologne Hotel
    Marzellenstraße 13 - 17
    50668 Köln

    Telefon: 0221 13071-2300
    E-Mail: res.cologneathilton.com

     

    Übernachtung

    Hotelbuchungen erfolgen durch die Teilnehmer selbst. Ein begrenztes Zimmerkontingent (147,- € inkl. gesetzl. MwSt. für Zimmer inkl. Frühstück zzgl. Kulturförderabgabe) steht zum Abruf bis vier Wochen vor Seminartermin unter dem Stichwort "VersicherungsForum" zur Verfügung.

     

    * Wir übernehmen keine Garantie für die Anerkennung der Fortbildung durch einzelne Rechtsanwaltskammern. Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.

     

     

490,00
zzgl. ges. Mwst.
583,10 € inkl. gesetzl. MwSt. Bei einer Sammelanmeldung zu derselben Veranstaltung erhält der dritte sowie jeder weitere Teilnehmer desselben Unternehmens 25% Rabatt auf die Teilnahmegebühr.
Web-Code
VF201

Diese Seminare könnten Sie auch interessieren