Kraftfahrt-Sachschaden

Aktuelle Rechtsprechung

  • Konzept

    Die erfahrenen Referenten:innen geben anhand aktueller Rechtsprechung des BGH und der Instanzgerichte eine Übersicht über die Entwicklungen und Probleme bei der Regulierung von Sachschäden im KH-Fall. Das Seminar eignet sich sowohl für alle bei Versicherungen Tätige als auch für mit der Schadensregulierung befasste Anwältinnen und Anwälte.

  • Inhalte

    Schadensregulierung bei Verkehrsunfällen – Aktuelle Entwicklungen und Probleme im Sachschadensrecht

    • Aktuelle Probleme der fiktiven und konkreten Abrechnung (z.B. Preiserhöhungen, Umrüstkosten, Eigenreparatur, Umsatzsteuer)
    • Minderwert
    • Sachverständigenkosten
    • Besonderheiten in der Corona-Krise

    (Auszug aus den Inhalten)

  • Teilnahmeinformationen

    Teilnehmer:innen

    Das Seminar richtet sich an Sachbearbeiter:innen und Leiter:innen in Versicherungsunternehmen aus den Bereichen Kraftfahrtversicherung, Recht und Regulierung, an Rechtsanwälte:innen, die mit der Regulierung mittlerer und großer Kfz-Schäden befasst sind sowie an Versicherungsvermittler:innen. 

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnahmegebühr umfasst die digitalen Seminarunterlagen und die Bewirtung während der Veranstaltung.

    Seminarzeiten

    Das Seminar wird in der Zeit von 09:30 bis 17:00 Uhr durchgeführt. Vormittags und nachmittags findet jeweils eine Kaffeepause von 15 Minuten und mittags eine Pause von 60 Minuten statt.

    Hinweise zu FAO und Bildungszeit*

    Sie erhalten für Ihre Teilnahme eine Weiterbildungsbestätigung über 6 Stunden mit Vermerk auf § 15 FAO.

    Veranstaltungsort

    Der Veranstaltungsort wird zur Terminveröffentlichung bekanntgegeben.

    Übernachtung

    Hotelbuchungen erfolgen durch die Teilnehmenden selbst. Ein begrenztes Zimmerkontingent steht zum Abruf unter dem Stichwort "VersicherungsForum/DVA" zur Verfügung.

    * Wir übernehmen keine Garantie für die Anerkennung der Fortbildung durch einzelne Rechtsanwaltskammern. Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.

    Unsere Datenschutzhinweise für Teilnehmer:innen finden Sie hier.

Web-Code
VF201
Preis

525,00 € netto
624,75 € brutto

mehr Details