Deckungsfragen in der Kraftfahrtversicherung

Technische Sachverhaltsaufklärung und rechtliche Leistungsprüfung

  • Konzept

    Das Seminar behandelt häufig auftretende Fragestellungen aus dem Deckungsbereich. An aktuellen Beispielen werden typische Streitpunkte aus der Kfz-Haftplicht- sowie der Kaskoversicherung mit Lösungsansätzen aufgezeigt und wichtige Fragen der Schadenregulierung erörtert.

    Technische Fragen spielen bei der Deckungs- und Leistungsprüfung zunehmend eine Rolle. Nur bei vollständiger Aufklärung und Aufarbeitung des Sachverhalts kann die richtige Regulierungsentscheidung getroffen werden. Mit interdisziplinären Ansätzen greifen die Referierenden Themenkomplexe auf, mit denen sie in ihrer beruflichen Praxis zu tun haben. Dabei erlangen Daten aus Steuergerät und EDR (Event-Data-Recorder) zunehmend an Bedeutung für die Aufklärung angemeldeter Schaden- und Versicherungsfälle. Auf der Grundlage von Fallbeispielen werden Möglichkeiten der Analyse in rechtlicher und tatsächlicher Hinsicht beleuchtet.

    Bei allen Vorträgen besteht ausreichend Gelegenheit zur Diskussion.

  • Ziele / Nutzen

    Die Teilnehmenden erhalten Informationen zu 

    • Datengewinnung aus Kraftfahrzeugen
    • Fallrelevante Überprüfungsmethoden
    • Rechte und Pflichten auf Anspruchstellerseite
    • Deckungsrechtliche Beurteilung der Datenlage
    • Gerichtliche Verwertung gewonnener Informationen
  • Inhalte

    Auszug aus den Inhalten 

    Rechtliche Möglichkeiten der Datengewinnung

    • Anspruchsgrundlagen
    • Datenschutz
    • Mitwirkungspflichten

     RA Dr. Christoph Krischer

     Technische Möglichkeiten der Datengewinnung

    • Zugang zu den Daten
    • Fahrzeugspezifische Besonderheiten
    • Umfang der Verfügbaren Daten
    • Verarbeitung der gewonnenen Informationen

    SV Dr. Marco Görtz 

    Teilnahme an ungenehmigten Autorennen

    • Rennklausel in KH und Kasko
    • Rechtliche Bedeutung für Haftung und Deckung
    • Technischer Nachweis

     RA Holger Schacht / SV Dr. Marco Görtz 

    Unfallflucht

    • Entwicklung der Rechtsprechung
    • Zurechnungsfragen
    • Kausalität und Arglist
    • Technischer Nachweis

    RA Dr. Christoph Krischer / SV Dr. Marco Görtz

    Provozieren und Disziplinieren

    • Vorsätzliche Herbeiführung von Versicherungs- und Schadenfällen
    • Technischer Nachweis

    RA Holger Schacht / SV Dr. Marco Görtz

    Programmänderungen bleiben vorbehalten.

  • Teilnahmeinformationen

    Teilnehmendenkreis

    Das Seminar richtet sich an Leiter:innen und Mitarbeiter:innen von Versicherungsunternehmen in den Bereichen Kraftfahrt, Recht und Schaden, Versicherungsvermittler:innen sowie Rechtsanwälte/Rechtsanwältinnen. 

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnahmegebühr umfasst die kompletten digitalen Seminarunterlagen und die Bewirtung während der Veranstaltung.

    Seminarzeiten

    Das Seminar wird in der Zeit von 09:30 bis 17:00 Uhr durchgeführt. Vormittags und nachmittags findet jeweils eine Kaffeepause von 15 Minuten und mittags eine Pause von 60 Minuten statt.

    Hinweise zu FAO*

    Sie erhalten für Ihre Teilnahme eine Weiterbildungsbestätigung über 6 Stunden mit Vermerk auf § 15 FAO.

    Veranstaltungsort

    Hilton Köln, Marzellenstraße 13-17, 50668 Köln

    Übernachtung

    Hotelbuchungen erfolgen durch die Teilnehmenden selbst. Ein begrenztes Zimmerkontingent steht zum Abruf bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn unter dem Stichwort "VersicherungsForum (DVA)" zur Verfügung. 

    * Wir übernehmen keine Garantie für die Anerkennung der Fortbildung durch einzelne Rechtsanwaltskammern. Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.

    Unsere Datenschutzhinweise für Teilnehmer finden Sie hier.

Web-Code
VF204
Preis

490,00 zzgl. ges. Mwst.

<p>Bei einer Sammelanmeldung zu derselben Veranstaltung erhält der dritte sowie jeder weitere Teilnehmer desselben Unternehmens 25% Rabatt auf die Teilnahmegebühr.</p>

mehr Details