Sachversicherung - vom Schadenfall zum Prozess

Außergerichtliche Regulierung oder Rechtsstreit - die richtige Entscheidung treffen

  • Konzept

    Wie werden Schadenakten für einen Prozess optimal geführt und vorbereitet? Dieses Seminar liefert Schaden-Sachbearbeitern/-bearbeiterinnen praxisnahe Antworten auf diese und weitere Fragen.

  • Ziele / Nutzen

    Die Teilnehmenden

    • gewinnen ein Gespür dafür, bei welchen Dubiosfällen eine Rechtsverteidigung notwendig ist und wann aus Kosteneffizienzgründen eine außergerichtliche Regulierung bevorzugt werden sollte,
    • befassen sich mit vorprozessualen Problemen und
    • lernen, Risiken bei Grenzfällen richtig einzuschätzen.
  • Inhalte

    Relevante Probleme des Sachversicherungsrechts

    • Falschangaben bei Vertragsschluss, Doppelversicherung
    • Grob fahrlässige und vorsätzliche Herbeiführung des Versicherungsfalles
    • Obliegenheitsverletzungen und wirksame Einbeziehung von AVB

    Typische Probleme in einzelnen Sachsparten

    • Einbruchdiebstahl im Zivilprozess
    • Auftrags- und Eigenbrandstiftung
    • Abgrenzung Raub und Trickdiebstahl

    Das Gerichtsverfahren: Besonderheiten bei der Prozessführung

    • Gerichtsstand
    • Beweislastverteilung
    • Regress des Versichernden
    • Zurechnung von Verhalten Dritter Personen

    Exkurs: Aufklärungsobliegenheiten

    • Zusammenspiel Regulierungsbeauftragte und Versicherungsnehmer:innen
    • Wie weit gehen Rechte und Pflichten der Beteiligten?

    Exkurs: Informationsbeschaffung des Versicherers

    • Was ist erlaubt, was ist verwertbar?
    • Zulässige Beweismittel
    • Private Ermittlungsarbeit

    Methodik

    • Interaktiver Vortrag
    • Fallbeispiele
    • Diskussionen

    Update: Neuigkeiten zur Betriebsschließungsversicherung

  • Teilnahmeinformationen

    Zielgruppe

    Das Vertiefungsseminar richtet sich an Mitarbeiter:innen aus dem Bereich Schadenbearbeitung in der Sachversicherung, an Schadenregulierer:innen, (Fach-) Anwälte/Anwältinnen und jeden am Sachversicherungsrecht Interessierten. 

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnahmegebühr umfasst die kompletten digitalen Seminarunterlagen und die Bewirtung während der Veranstaltung.

    Seminarzeiten

    Das Seminar wird in der Zeit von 09:30 bis 17:00 Uhr durchgeführt. Vormittags und nachmittags findet jeweils eine Kaffeepause von 15 Minuten und mittags eine Pause von 60 Minuten statt.

    Hinweise zu FAO*

    Sie erhalten für Ihre Teilnahme eine Weiterbildungsbestätigung über 6 Stunden mit Vermerk auf § 15 FAO.

    Veranstaltungsort

    Hilton Köln, Marzellenstraße 13-17, 50668 Köln

    Übernachtung

    Hotelbuchungen erfolgen durch die Teilnehmenden selbst. Ein begrenztes Zimmerkontingent steht zum Abruf bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn unter dem Stichwort "VersicherungsForum (DVA)" zur Verfügung. 

    * Wir übernehmen keine Garantie für die Anerkennung der Fortbildung durch einzelne Rechtsanwaltskammern. Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.

    Unsere Datenschutzhinweise für Teilnehmer finden Sie hier.

Web-Code
VF405
Preis

490,00 zzgl. ges. Mwst.

<p>Bei einer Sammelanmeldung zu derselben Veranstaltung erhält der dritte sowie jeder weitere Teilnehmer desselben Unternehmens 25% Rabatt auf die Teilnahmegebühr.</p>

mehr Details