seminartitle

Transportversicherung - Rechtsfragen

Aktuelle Trends und Rechtsentwicklungen

  • Ziele / Nutzen

    Das Seminar befasst sich mit den aktuellen rechtlichen Fragestellungen der Transport- und Verkehrshaftungsversicherung sowie der Haftung der Verkehrsträger und berücksichtigt dabei auch den rechtlichen Rahmen, der für die Schadenregulierung maßgeblich ist.

    Die Teilnehmer erhalten Informationen zu

    • Aktuelle Rechtsprechung des BGH und der Instanzgerichte zur Verkehrshaftung
    • Neue Rechtsprechung des BGH und der  Instanzgerichte zur Verkehrshaftungs- und Warentransportversicherung
    • Versicherungszertifikate in der Praxis
    • Rechtliche Probleme beim Laden und Löschen von Binnenschiffen
    • Blockchain in Transport und Versicherung
    • Was ist eigentlich eine Abstellgenehmigung?
    • Aktuelle Transport- und schifffahrtsrechtliche Rechtsprechung in den Niederlanden
  • Inhalte

    Rechtsanwalt Jochen Boettge befasst sich zunächst umfassend mit der aktuellen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs sowie der Instanzgerichte zum Transportrecht, der Warentransport- und Verkehrshaftungsversicherung, die im zurückliegenden Jahr ergangen ist. Anschließend geht er der Frage der Qualität und Wirkung von Abstellgenehmigungen nach.

    Michael Karschau trägt zunächst zu den Versicherungszertifikatenvor, wobei er insbesondere auf die Verwendungsmöglichkeiten dieser Dokumente, aber auch die Risiken der Herausgabe solcher Dokumente für die Transportbeteiligten und deren Versicherer eingeht. In einem weiteren Vortrag von ihm wird es um "Blockchain"im Transportbereich gehen. Neben einer Bestandsaufnahme im Transportwesen erfolgt ein Ausblick auf zukünftige Einsatzmöglichkeiten und deren Rechtsfolgen.

    Dr. Jan Eckoldt wird auf Rechtsfragen und Probleme, die beim Laden und Löschen von Binnenschiffen auftreten können, eingehen. Er wird die unterschiedliche Auslegung der CMNI in den Niederlanden und Deutschland sowie die Unterschiede beim jeweiligen nationalen Recht hervorheben. Abschließend wird er auf aktuelle transport- und schifffahrtsrechtliche Entscheidungen der niederländischen Gerichte mit internationaler Relevanz hinweisen.

  • Teilnahmeinformationen

    Teilnehmerkreis

    Das Update-Seminar richtet sich an Mitarbeiter und Leiter von Versicherungsunternehmen aus den Bereichen Transportversicherung, Leistung und Recht, Assekuradeure, Schadenregulierer, Versicherungsvermittler sowie Rechtsanwälte.

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnahmegebühr umfasst die kompletten Tagungsunterlagen und die Bewirtung während der Veranstaltung.

    Seminarzeiten

    Das Seminar wird in der Zeit von 09:30 bis 17:00 Uhr durchgeführt. Vormittags und nachmittags findet jeweils eine Kaffeepause von 15 Minuten und mittags eine Pause von 60 Minuten statt.

    Hinweise zu FAO und Bildungszeit

    Sie erhalten für Ihre Teilnahme ein Zertifikat über 6 Stunden nach § 15 FAO bzw. 6 Stunden Bildungszeit gem. den Vorgaben der IDD.

490,00
zzgl. ges. Mwst.
583,10 € inkl. gesetzl. MwSt. Bei einer Sammelanmeldung zu derselben Veranstaltung erhält der dritte sowie jeder weitere Teilnehmer desselben Unternehmens 25% Rabatt auf die Teilnahmegebühr.
Web-Code
VF402

Diese Seminare könnten Sie auch interessieren