Betriebliche Altersversorgung

Aktuelle Produkt- und Rechtsfragen

  • Konzept

    Im Rahmen eines einführenden Update-Vortrags wird sich zunächst Dr. Tobias Britz ausgewählten Herausforderungen zuwenden, vor denen die Praxis mit Blick auf die EbAV-II Richtlinie sowie deren Umsetzung im VAG einerseits und der VAG-InfoV steht.

    Im Anschluss daran befasst sich Sandra Koch mit aktuell praxisrelevanten Fragestellungen rund um das Steuerecht der bAV im Allgemeinen und das BRSG im Besonderen. Chancen und Fallstricke von Optionsmodellen nach § 20 Abs. 2 BetrAVG sowie weitere aktuelle Themen aus dem Arbeits- und Sozialversicherungsrecht bilden sodann den Gegenstand des sich anschließenden Vortrags von Prof. Dr. Mathias Ulbrich, LL.M.

    Nach der Mittagspause richtet Dr. Bertram Zwanziger den Blick auf die aktuelle Rechtsprechung des BAG im Bereich der bAV.

    Dr. Erika Biedlingmeier wird zum Abschluss der Veranstaltung einen umfassenden Überblick über den aktuellen Stand der wesentlichen politischen und rechtlichen Themen der betrieblichen Altersversorgung im Ausblick auf das Jahr 2020 geben und dabei u.a. die Entwicklung deutscher und europäischer Gesetzesinitiativen berücksichtigen.

    Moderiert wird die Veranstaltung durch Dr. Tobias Britz, Rechtsanwalt und Partner bei, BLD Bach Langheid Dallmayr, Partnerschaftsgesellschaft mbB, Köln.

    Bei allen Vorträgen besteht ausreichend Gelegenheit zur Diskussion.

  • Inhalte

    ab 09:00 Uhr Empfang und Registrierung

    09:30 Uhr Begrüßung und Update-Vortrag:

    Die Informationspflichten nach EbAV II, VAG und VAG-InfoV in der Praxis – ausgewählte Herausforderungen

    Dr. Tobias Britz

    10:00 Uhr Aktuelles zu den steuerrechtlichen Regelungen rund um das BRSG - u.a.

    • Dynamische Ausgestaltung des steuerfreien Dotierungsrahmen nach § 3 Nr. 63 EStG
    • Unterscheidung Alt-/Neuzusagen und deren Auswirkung auf die Pauschalbesteuerung
    • Voraussetzungen zur Inanspruchnahme des bAV-Förderbetrags
    • Weitere Anpassungen nach dem BRSG

    Sandra Koch

    11:00 Uhr Kaffeepause

    11:15 Uhr Chancen und Fallstricke von Optionsmodellen nach § 20 Abs. 2 BetrAVG, u.a.

    • Inhalt der §§ 20 Abs. 2 und 30j BetrAVG
    • Anwendungsbereich des § 20 Abs. 2 BetrAVG – Optionsmodelle und Direktumwandlungen?
    • Anwendungsbereich des § 30j BetrAVG – Stichtag, betroffene Modelle, Ableitungen für die Praxis
    • weitere aktuelle Themen aus dem Arbeits- und Sozialversicherungsrecht

    Prof. Dr. Mathias Ulbrich, LL.M.

    12:45 Uhr Mittagessen

    13:45 Uhr Aktuelle Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts zur bAV

    Dr. Bertram Zwanziger

    15:15 Uhr Kaffeepause
     
    15:30 Uhr Die politischen und rechtlichen Themen der betrieblichen Altersversorgung:

          Ein Ausblick auf das Jahr 2020

    • Stand der politischen Diskussionen sowie der deutschen und europäischen Gesetzesinitiativen
    • Auswirkungen der bereits verabschiedeten Richtlinien auf die Praxis der bAV
    • Aktuelle Herausforderungen im Zusammenhang mit den Informationspflichten, der Digitalisierung sowie dem Datenschutz

    Dr. Erika Biedlingmeier, LL.M.

    17:00 Uhr Ende der Veranstaltung


    *Programmänderungen bleiben vorbehalten.

  • Teilnahmeinformationen

    Teilnehmerkreis

    Das Update-Seminar richtet sich an Mitarbeiter und Leiter von Versicherungsunternehmen, Pensionskassen und sonstigen Versorgungsträgern, die mit Fragen der betrieblichen Altersversorgung beschäftigt sind sowie Mitarbeiter von Dienstleistungsunternehmen, die im Bereich der bAV beraten, Versicherungsvermittler sowie Rechtsanwälte.

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnahmegebühr umfasst die kompletten digitalen Tagungsunterlagen und die Bewirtung während der Veranstaltung.

    Seminarzeiten

    Das Seminar wird in der Zeit von 09:30 bis 17:00 Uhr durchgeführt. Vormittags und nachmittags findet jeweils eine Kaffeepause von 15 Minuten und mittags eine Pause von 60 Minuten statt.

    Hinweise zu FAO und Bildungszeit*

    Sie erhalten für Ihre Teilnahme ein Zertifikat über 6 Stunden nach § 15 FAO bzw. 6 Stunden Bildungszeit.


    Veranstaltungsort 

    Hilton Cologne Hotel, Köln

    Übernachtung

    Hotelbuchungen erfolgen durch die Teilnehmer selbst. Ein begrenztes Zimmerkontingent (149,- € inkl. gesetzl. MwSt. für Zimmer inkl. Frühstück zzgl. Kulturförderabgabe) steht zum Abruf bis vier Wochen vor Seminartermin unter dem Stichwort "VersicherungsForum" zur Verfügung.

     

    * Wir übernehmen keine Garantie für die Anerkennung der Fortbildung durch einzelne Rechtsanwaltskammern. Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.

    Unsere Datenschutzhinweise für Teilnehmer finden Sie hier.

Web-Code
VF605
Preis

490,00 zzgl. ges. Mwst.

<p>583,10 € inkl. gesetzl. MwSt.</p> <p>Bei einer Sammelanmeldung zu derselben Veranstaltung erhält der dritte sowie jeder weitere Teilnehmer desselben Unternehmens 25% Rabatt auf die Teilnahmegebühr.</p>

mehr Details