seminartitle

Betriebliche Altersversorgung

Aktuelle Produkt- und Rechtsfragen

  • Konzept

    Mit den aktuellen rechtlichen Entwicklungen bieten sich im Bereich der betrieblichen Altersversorgung neue Möglichkeiten der Produktgestaltung. Einen Überblick über aktuelle Produkt- und Rechtsfragen bietet dieses Seminar, das sich u. a. auch mit dem Betriebsrentenstärkungsgesetz befasst. Des Weiteren wird die in der versicherungsförmigen bAV besonders relevante Frage der Beratung der Arbeitnehmer zur Entgeltumwandlung im Lichte neuer rechtlicher Entwicklungen diskutiert. Letztlich werden aktuelle Entscheidungen des höchsten deutschen Arbeitsgerichtes zur bAV dargestellt und erläutert.

  • Ziele / Nutzen

    Die Teilnehmer

    • lernen, welche Möglichkeiten Arbeitgeber und Gewerkschaften durch das Betriebsrentenstärkungsgesetz erhalten,
    • erfahren, welche Rolle das Betriebsrentenstärkungsgesetz bei Tarifverhandlungen spielt und
    • befassen sich mit aktueller Rechtsprechung.
  • Inhalte

    Programm 5. Dezember 2018

     

    09:00 Uhr Empfang und Ausgabe der Seminarunterlagen


    09:30 Uhr Begrüßung und Einführung - Prof. Dr. Mathias Ulbrich, LL. M.


     

    09:35 Uhr Die EU-Datenschutzgrundverordnung in der bAV - Dr. Tobias Britz

    • Typische Datenströme in der bAV
    • Einwilligung und berechtigtes Interesse
    • § 26 BDSG
    • Auftragsdatenverarbeitung

    11:00 Uhr Kaffeepause


     

    11:15 Uhr Das PEPP, die Zahlungsunfähigkeit-Richtlinie und andere Einflüsse des Unionsrechts auf die bAV - Prof. Dr. Christian Rolfs

    • PEPP-Entwurf der EU-Kommission: Mögliche Auswirkungen auf die bAV, Kritik und Änderungsvorschläge
    • Zahlungsunfähigkeits-Richtlinie (2008/94/EG): Lücken der §§ 7 ff. BetrAVG und Konsequenzen, Einstandspflicht des Arbeitgebers
    • EU-Mobilitäts-Richtlinie: Umsetzungsdefizite
    • Aktuelle Rechtsprechung des EuGH zur bAV

    12:45 Uhr Mittagessen


     

    13:45 Uhr Die Beratung des Arbeitnehmers zur Entgeltumwandlung:Rechtlicher Rahmen für Vermittler und Arbeitgeber - Dr. Erika Biedlingmeier, LL. M.

    • Versicherungsvertragliche Informations- und Beratungspflichten insbesondere unter Berücksichtigung der Versicherungsvertriebsrichtlinie (IDD)
    • Pflichten des Arbeitgebers zur Information und Beratung, insbesondere bei Einschaltung eines Versicherungsvermittlers
    • Einfluss des Betriebsrentenstärkungsgesetzes (BRSG) auf die Thematik

     


    15:15 Uhr Kaffeepause


     15:30 Uhr Aktuelle Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts zur bAV - Dr. Bertram Zwanziger

     


    17:00 Uhr Ende des Seminars

    Programmänderungen bleiben vorbehalten. 

     

     

  • Teilnahmeinformationen

    Teilnehmerkreis

    Das Update-Seminar richtet sich an Mitarbeiter und Leiter von Versicherungsunternehmen, Pensionskassen und sonstigen Versorgungsträgern, die mit Fragen der betrieblichen Altersversorgung beschäftigt sind sowie Mitarbeiter von Dienstleistungsunternehmen, die im Bereich der bAV beraten, Versicherungsvermittler sowie Rechtsanwälte.

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnahmegebühr umfasst die kompletten Tagungsunterlagen und die Bewirtung während der Veranstaltung.

    Seminarzeiten

    Das Seminar wird in der Zeit von 09:30 bis 17:00 Uhr durchgeführt. Vormittags und nachmittags findet jeweils eine Kaffeepause von 15 Minuten und mittags eine Pause von 60 Minuten statt.

    Hinweise zu FAO und Bildungszeit

    Sie erhalten für Ihre Teilnahme ein Zertifikat über 6 Stunden nach § 15 FAO bzw. 6 Stunden Bildungszeit.


    Veranstaltungsort 

    Hilton Cologne Hotel

    Marzellenstraße 13 - 17
    50668 Köln
    Telefon: 0221 13071-2300
    E-Mail: res.cologneathilton.com

    Übernachtung

    Hotelbuchungen erfolgen durch die Teilnehmer selbst. Ein begrenztes Zimmerkontingent (149,- € inkl. gesetzl. MwSt. für Zimmer inkl. Frühstück zzgl. Kulturförderabgabe) steht zum Abruf bis vier Wochen vor Seminartermin unter dem Stichwort "VersicherungsForum" zur Verfügung.

     

    * Wir übernehmen keine Garantie für die Anerkennung der Fortbildung durch einzelne Rechtsanwaltskammern. Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.

490,00
zzgl. ges. Mwst.
583,10 € inkl. gesetzl. MwSt. Bei einer Sammelanmeldung zu derselben Veranstaltung erhält der dritte sowie jeder weitere Teilnehmer desselben Unternehmens 25% Rabatt auf die Teilnahmegebühr.
Web-Code
VF605

Diese Seminare könnten Sie auch interessieren